Fenster schliessen
logo  | RSSImpressum | Login | Hilfe/FAQ  
logo
 
Fenster schliessen

Trailer

Sehen Sie eine
kurze Vorschau!

Renntaktik: Die schnellste Taktik für die Langdistanz

Man kann eine Bestzeit machen, oder ein Rennen komplett vergeigen – mit identischer Form und gleichem Leistungsvermögen. Eine kluge Renneinteilung (engl. Pacing) ist im Ausdauersport von entscheidender Bedeutung. Dabei ist eine erfolgreiche Taktik nicht nur Gefühlssache. Wissenschaftliche Untersuchungen geben Hinweise, welche Strategien am schnellsten sind. Wegen der großen Bedeutung dieses Themas haben wir bereits mehrere Beiträge dazu gemacht. Hier fassen wir den aktuellen Stand unseres Wissens zusammen und ergänzen den Beitrag um neue Erkenntnisse. Im Zentrum stehen die Energiegewinnung und Effizienz des Körpers sowie physikalische Gesetze des Luftwiderstands. Verständlich erklärt von Arne Dyck. Ein Beitrag für Langstreckler mit Ambitionen.  (Spielzeit: 42 Minuten.)


Triathlon-Rundschau (Woche 25/2016)

44 Minuten
25.06.2016, Film 1133
In dieser Rundschau gibt es wieder aktuelle Schnipsel aus der Welt des Sports. Sebastian Kienle gegen Andi Böcherer: Wer hat beim Ironman Frankfurt die besseren Karten? Wir diskutieren das spannende Duell mit den Zuschauern. EU-Ride: Johannes Rosenberger fährt mit dem Rad kreuz und quer durch Europa. Die erste Etappe mit über 700 Kilometern nonstop ist bereits geschafft. Wir sprechen mit Johannes und zeigen Fotos und Videos. Frankfurt und Roth: Beide Mega-Events finden 2017 am gleichen Termin statt. Schlecht für alle oder komplett egal? Wäre es vermeidbar gewesen? Was sagen die Veranstalter? Dazu alles was sonst noch gelaufen ist und wieder mal kein Schwein bemerkt hat.  Direkt zum Film »
Share

Langdistanz: Die letzten 10 Kilometer

48 Minuten
20.06.2016, Film 1129
Auf den letzten 10 Kilometern einer Langdistanz hat man wenige Optionen. Es gibt nicht viel was man tun kann, um Probleme zu beheben, seine Lage zu verbessern oder womöglich noch etwas Zeit gutzumachen. Um so wertvoller sind die wenigen kleinen Möglichkeiten, die einem offen stehen, und die man kennen sollte. In der Rückschau auf ein Rennen sind es oft nur Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob man auf den letzten Kilometern läuft oder geht. Die Zeitunterschiede sind jedoch beträchtlich. Arne Dyck erläutert einige kleine Tipps, die für Wettkämpfer am persönlichen Limit nützlich sein können. Hinweis: Es handelt sich um eine Neufassung eines Beitrags aus dem Jahr 2013.  Direkt zum Film »
Share

Der Powerbreather: Was bringt das neue Trainingsgerät fürs Schwimmen?

29 Minuten
17.06.2016, Film 1128
Der Powerbreather ist ein neues Trainingsgerät für das Schwimmtraining. Es handelt sich um eine moderne Version des klassischen Schnorchels für Schwimmer. Seine Besonderheit besteht darin, dass er mehr Sauerstoff zur Verfügung stellt, als ein klassischer Schnorchel. Außerdem verfügt er über einen festeren Sitz und macht damit das Training angenehmer und, wenn man will, variabler. Der Sinn eines Schnorchels besteht darin, dass man ungestört von Atembewegungen konzentriert an der Technik arbeiten kann. Und ein wenig auch darin, dass das Teil etwas Abwechslung in das teils monotone Schwimmtraining bringt. Marcel Bischof hat den Powerbreather ausgiebig getestet und berichtet Euch in diesem Beitrag von seinen Erfahrungen. Dazu Tipps und Tricks für das Training.  Direkt zum Film »
Share

Ironman-Stammtisch mit Sebastian Kienle und Björn Steinmetz (2. Teil)

56 Minuten
14.06.2016, Film 1127
Im zweiten Teil des großen Interviews befragen wir Sebastian Kienle über seine Trennung vom "Bahrein Endurance Team". Danach erzählt er vom spektakulär spannenden Rennverlauf beim Ironman Hawaii 204, welches er schließlich gewann. Er illustriert die enormen mentalen Belastungen eines solchen Wettkampfs, die auch noch nach dem Rennen spürbar sind. Sebastian beschreibt den Moment, als der Sieg plötzlich greifbar schien, und von der Disziplin, sich von diesem Gefühl nicht beherrschen zu lassen. Wie fühlt es sich an, wenn man tatsächlich als Erster ins Ziel kommt, beim härtesten Rennen der Welt? Wie verändert sich das Leben durch das Preisgeld? Anschließend befragen wir ihn zu den Rennen aus dem Jahr 2015, wo er nicht ganz so große Erfolge hatte. Woran lag das? Kann er Jan Frodeno schlagen, und wie weit ist der Abstand? Abschließend diskutieren Arne und Sebastian über Material und Aerodynamik beim Radfahren. Björn Steinmetz erläutert die Problematik beim Live-Stream aus Hawaii und was man in Frankfurt tun wird, um tolle Bilder zu bekommen.  Direkt zum Film »
Share

Ironman-Stammtisch mit Sebastian Kienle, Daniela Ryf und Björn Steinmetz (1. Teil)

55 Minuten
11.06.2016, Film 1126
In einem zweiteiligen Interview präsentieren wir die zwei Top-Stars des Ironman Frankfurt, Sebastian Kienle und Daniela Ryf, zusammen mit dem Geschäftsführer der Ironman Germany GmbH, Björn Steinmetz. Sebastian Kienle äußert sich zu folgenden Themen: Wie viel bleibt von den Preisgeldern hängen und hat er nun ausgesorgt? Wie ist sein Verhältnis zu Kollegen und Konkurrenten, etwa Andi Böcherer? Hat er bei all seinen Verpflichtungen noch Kontakt zu früheren Freunden? Auf was muss man verzichten, wenn man überall erkannt und beobachtet wird? Macht es Spaß, berühmt zu sein? Wie ist sein Verhältnis zu den "sozialen Medien" und der oft negativen Stimmung bei Facebook? Daniela Ryf ist per Skype zugeschaltet und erzählt von ihrem Training. Dabei geht es natürlich um die Methoden von Brett Sutton und wie diese den eigenen Erfolg beeinflussen können. Björn Steinmetz diskutiert mit Sebastian Kienle über die Anti-Doping-Maßnahmen beim Ironman, außerdem übers Windschattenfahren und die neue Aktion "I am true".  Direkt zum Film »
Share

Laufschuhe: Vier Modelle für Langstreckler im Test

33 Minuten
08.06.2016, Film 1124
Laufschuhe für die Langdistanz sind ein Spezialfall. Sie sollen leicht sein und die Kraft des Läufers gut auf den Boden übertragen, wie bei einem normalen Wettkampfschuh. Jedoch ist die Laufgeschwindigkeit vergleichsweise langsam, und einige Muskeln an den Füßen und Beinen sind bereits ermüdet, bevor man auch nur die Hälfte der Distanz geschafft hat. Nasse Füße durch Schwämme und Wasserbecher, die man zur Kühlung verwendet, sind ein weiterer Aspekt, außerdem müssen sie natürlich so bequem wie möglich sein. Johannes Rosenberger zeigt in diesem Beitrag, was einen guten Schuh für Langstreckler ausmacht, und zeigt einige Modelle als Beispiele. Dazu viele Praxistipps für die optimale Schuhwahl.  Direkt zum Film »
Share

Powermeter: Training mit Leistungsmesser verbessern

38 Minuten
06.06.2016, Film 1123
Das Radtraining zielt darauf ab, die Leistung zu verbessern. Daher ist es sinnvoll, im Training direkt die Leistung zu messen, statt eine indirekte Größe wie den Puls. Im Hochleistungssport ist das längst Standard. Leistungsmesser sind heute erschwinglich geworden und stehen somit auch Amateuren zur Verfügung. Wie im Training nach der Herzfrequenz gibt es Trainingsbereiche, sowie Tests, mit denen man diese Bereiche selbst ermitteln kann. Johannes Rosenberger und Stefan Zelle erklären in diesem Beitrag, wie das Training mit Leistungsmesser funktioniert, und wie es einen schneller macht. Stefan Zelle war bereits mehrfach zu Gast im Studio und arbeitet unter anderem für das Radlabor Frankfurt.  Direkt zum Film »
Share

Triathlon-Rundschau (Woche 22/2016)

35 Minuten
03.06.2016, Film 1125
In dieser Rundschau gibt es wieder aktuelle Schnipsel aus der Welt des Sports. Arne Dyck gibt Euch einen ersten Einblick in derzeit neu entwickelte Armpads. Interessantes tut sich auch bei den Aerohelmen: Der schnellste Aerohelm aus dem Hause Giro sieht kaum noch aus wie einer und glänzt mit Bestwerten. Die Raelert-Brothers sind krank oder verletzt, wir wünschen gute Besserung! Doch Jan Frodeno lieferte auf Lanzarote bereits eine erste Visitenkarte ab: Ist er auf Kurs für die Weltbestzeit? Eine kurze Analyse. Motor-Doping im Triathlon? Challenge Roth führt Kontrollen ein. Straf-Segmente: Ein kurzer Blick auf einen Trend im Ausdauersport.  Direkt zum Film »
Share

Aerotest: Welche Bekleidung ist auf dem Rad am schnellsten?

35 Minuten
30.05.2016, Film 1121
Rund 90% des Luftwiderstands beim Radfahren kommt nicht vom Rad, sondern vom Fahrer. Einen großen Einfluss hat dabei die Bekleidung. Enge Racesuits sind bekanntlich windschlüpfriger als flatternde Radtrikots, aber Johannes Rosenberger wollte es genauer wissen. Auf der Radbahn testete er gemeinsam mit Experte Benja Herrera zunächst Einteiler gegen Zweiteiler, und anschließend die Einteiler gegeneinander. So konnte er den für ihn schnellsten Anzug ermitteln. Interessant ist auch der Vergleich mit einem Zeitfahreinteiler aus dem Radsport. Johannes zeigt in dieser Sendung alle getesteten Einteiler, und gibt generelle Tipps für den Kauf der schnellsten Pelle.  Direkt zum Film »
Share

Patrick Lange: Sieg bei den amerikanischen Ironman-Meisterschaften

49 Minuten
25.05.2016, Film 1120
Patrick Lange holt sich bei seinem ersten Start über die Langdistanz den Sieg – nicht bei irgendeinem Rennen, sondern bei den US-Championships der Ironmanserie. Eins wahrlich spektakulärer Einstand! Patrick Lange ist dreifacher Deutscher Meister im Duathlon, in der letzten Saison holte er zweite, vierte und fünfte Plätze auf der Mitteldistanz. Nun der große Sieg samt Hawaiiqualifikation bei den Profis. Das dürfte auch den Trainer, Hawaiisieger Faris Al-Sultan, zufrieden stellen. Johannes Rosenberger kennt den glücklichen Sieger seit Jahren auch privat und spricht mit ihm über die spektakulären Ereignisse der letzten Tage.  Direkt zum Film »
Share

Triathlon-Rundschau (Woche 20/2016)

45 Minuten
23.05.2016, Film 1122
Ein Video-Interview mit Marcel Bischof, live aus Lanzarote, bringt uns auf den neuesten Stand zum Ironman Lanzarote, der unmittelbar bevorsteht. Die Spannung steigt! Den Hauptteil dieser Rundschau ist ein lockerer Talk mit Benjamin Herrera, der zu Gast im Studio ist. „Benja“ arbeitet regelmäßig auf einer Radbahn an der Aerodynamik von Radsportlern und Triathleten. Johannes Rosenberger und Arne Dyck befragen ihn zu Tipps für eine möglichst aerodynamische Haltung auf dem Rad: Welche Armhaltungen haben sich als die schnellsten erwiesen, wohin müssen die Trinkflaschen, ist eine tiefere Kopfhaltung wirklich besser? Benjamins Antworten können Euch ein kleines bisschen schneller machen.  Direkt zum Film »
Share

Der neue Tempoblock für Lang- und Mittelstreckler

38 Minuten
18.05.2016, Film 1119
BASE, BUILD, PEAK – das ist das übliche und bewährte Schema für den Saisonaufbau. Wir haben über ein Dutzend Sendungen darüber gemacht, und tausende Triathleten haben sich erfolgreich damit auf ihre Rennen vorbereitet. In diesem Beitrag möchte ich zu einer zusätzlichen Trainingsphase anregen, der vor oder inmitten der BUILD-Phase platziert werden kann und Euch schneller macht: Die TEMPO-Phase. Sie unterbricht den gewohnten Saisonaufbau mit zwei bis drei Wochen an kürzeren, aber deutlich intensiveren Trainingsreizen. So hebt man die Leistungsfähigkeit auf ein neues Level, bevor es dann in die Phase der Spezialisierung auf den Hauptwettkampf geht. Klingt kompliziert? Arne Dyck zeigt Euch in diesem Beitrag ganz konkret, wie die einzelnen Trainingseinheiten aussehen, und wie man sie in den Trainingsplan integriert.  Direkt zum Film »
Share

Ironman Lanzarote 2016: Interview mit Marcel Bischof

27 Minuten
17.05.2016, Film 1118
Marcel Bischof startet als Profi beim Ironman Lanzarote. Wenn es gut läuft, traut er sich eine Platzierung unter den besten fünf zu, vielleicht geht sogar noch etwas mehr. Entsprechend akribisch, umfangreich und intensiv war die Vorbereitung in den letzten Monaten. Ungezählte Wochen in Trainingslagern, enorme Umfänge und Geschwindigkeiten, ein vielversprechender Vorbereitungswettkampf über die halbe Distanz. Jetzt ist Marcel bereits auf Lanzarote und trainiert dort auf der Wettkampfstrecke. Wir sind per Skype-Video mit ihm verbunden und sprechen mit ihm über seine Vorbereitung, seine aktuelle Form und – naja – wie’s ihm so geht. Denn auch als Viech ist er immer noch unser Bischi.  Direkt zum Film »
Share

Ironman Germany 2016: Was gibt es Neues?

47 Minuten
16.05.2016, Film 1117
Björn Steinmetz ist Geschäftsführer der Ironman Germany GmbH, Pascal Morillon der Renndirektor der Ironman European Championship. Wir sprechen mit beiden über die Neuerungen bei der diesjährigen Austragung gegenüber den Vorjahren. Das betrifft den neuen „Rolling Start“ beim Schwimmen, Änderungen für die Radstrecke, das Profifeld der Damen und das Engagement eines neuen Hauptsponsors, eines städtischen Unternehmens. Mehrere Jahre hatte das Aushängeschild der Marke Ironman in Europa ohne Hauptsponsor auskommen müssen. Liegt das am Frodeno-Effekt mit seiner medialen Aufmerksamkeit? Oder an der drohenden Konkurrenz aus Hamburg?  Direkt zum Film »
Share

Roy Hinnen: Mehr Leistung durch Atemmangeltraining

13 Minuten
04.05.2016, Film 1116
Atemmangeltraining hat sich im Schwimmen als feste Trainingsform etabliert. In diesem Beitrag geht es um Atemmangetraining beim Laufen. Es richtet sich an sehr ambitionierte Athleten, denn das hier vorgestellte Training ist nicht leicht durchzustehen. Es werden Intervalle über 400 Meter gelaufen, zum Beispiel auf einer Bahn. Der Clou liegt jedoch in den Pausen: Hier wird durch einen Trick der Sauerstoffgehalt des Blutes bewusst reduziert, indem gegen einen Widerstand geatmet wird. Das kann die Atemmuskulatur stärken, außerdem wird die mentale Härte für intensive Rennsituationen deutlich verbessert. Triathloncoach Roy Hinnen zeigt, wie diese innovative Trainingsform funktioniert und welche Erfahrungen er damit gesammelt hat.  Direkt zum Film »
Share

1111 weitere Filme im Archiv »

Prepaid Kleines Abo Super-Abo
25 Filme
pro Monat
50 Filme
pro Monat
Gültigkeit
3 Tage
Laufzeit
3 Monate
Laufzeit
12 Monate
Keine Kündigung nötig, endet automatisch Verlängert sich um 3 Monate, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich. Verlängert sich jährlich, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich.
2,99 €
einmalig
Prima zum
Reinschnuppern!
5,99 €
pro Monat

Vierteljährliche Abrechnung
4,99 €
pro Monat

Jährliche Abrechnung
 Buchen  Buchen  Buchen
Zahlungsweise: In Deutschland per Lastschrift.
Andere Länder per Überweisung.
Ausgewählt: Ticket
Preis: 2,99 Euro einmalig

Der neue Tempoblock für Lang- und Mittelstreckler

38 Minuten
18.05.2016, Film 1119
BASE, BUILD, PEAK – das ist das übliche und bewährte Schema für den Saisonaufbau. Wir haben über ein Dutzend Sendungen darüber gemacht, und tausende Triathleten haben sich erfolgreich damit auf ihre Rennen vorbereitet. In diesem Beitrag möchte ich zu einer zusätzlichen Trainingsphase anregen, der vor oder inmitten der BUILD-Phase platziert werden kann und Euch schneller macht: Die TEMPO-Phase. Sie unterbricht den gewohnten Saisonaufbau mit zwei bis drei Wochen an kürzeren, aber deutlich intensiveren Trainingsreizen. So hebt man die Leistungsfähigkeit auf ein neues Level, bevor es dann in die Phase der Spezialisierung auf den Hauptwettkampf geht. Klingt kompliziert? Arne Dyck zeigt Euch in diesem Beitrag ganz konkret, wie die einzelnen Trainingseinheiten aussehen, und wie man sie in den Trainingsplan integriert.
Share

Live-Sendung vom 23.06.2016

Live-Sendung vom 23.06.2016



»Habe schon viele Videocasts gesehen, aber dieser ist inhaltlich sehr gut. Danke! Tolle Arbeit!« — bob

»Wirklich toll die Filme.« — Agrymph

»Vielen Dank für diese wirklich genialen Filme! Anschaulich, lehrreich, kompakt. Super Service für kleines Geld (vor allem verglichen mit Fachbüchern). Merci und weiter so!« — cruiser


Langdistanz: Worauf es in den letzten 3 Monaten ankommt (Teil 3)

23 Minuten
20.04.2016, Film 1113
Im dritten von fünf Teilen geht es erneut um die Ausrüstung, als Fortsetzung von Teil 2. Auf langen Strecken spielt das Equipment durchaus eine Rolle, vor allem beim Radfahren. Auch wer bereits ein aerodynamisches Triathlonrad besitzt, kann oft noch 10 Minuten durch kleine Optimierungen herausholen. Von großer praktischer Bedeutung sind auch die Trinksysteme. Wir zeigen, was sich auf langen Strecken bewährt hat. Wichtig sind auch Überlegungen, mit denen man eine aerodynamische Sitzposition möglichst komfortabel macht, um sie im Wettkampf stundenlang durchzuhalten. Außerdem geben wir Tipps zur Wettkampfbekleidung, Kompressionsstrümpfen, Trinkgürteln, Kopfbedeckungen, Uhren und Laufschuhen und ein paar Kleinigkeiten, die entscheidend sein können.
Share

Live-Sendung fast jeden Freitag um 19 Uhr mit zahlreichen Themen, Live-Chat und Votings. Login ab 18:50 Uhr, Start um 19 Uhr. Wiederholung der Beiträge im Archiv.






Webdesign: Fa. Inratio