Triahtlon-Szene.dehttps://tv.triathlon-szene.de/Fernsehen fuer Triathleten Fri, 24 May 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 23.05.2019 • Freiwasser-Schwimmen – Training für das Schwimmen im Wettkampf • Der Weg zur Langdistanz (8) – Tapern – Das Finale im Juni https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35086https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35086 image • Freiwasser-Schwimmen – Training für das Schwimmen im Wettkampf • Der Weg zur Langdistanz (8) – Tapern – Das Finale im Juni

]]>
Fri, 24 May 2019 00:00:00 GMTFreiwasser-Schwimmen: Training für das Schwimmen im Wettkampf <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1351_FreiwasserHauptmannl.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35084" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Schwimmen im Freiwasser kann man nicht einfach so, sondern muss man lernen. Das gilt insbesondere für das turbulente Wasser von Triathlonwettkämpfen, das sich völlig anders anfühlt als das glatte Wasser im Schwimmbecken. Björn Hauptmannl, Schwimmtrainer A-Lizenz, gibt Euch in diesem Beitrag einen konkreten dreiwöchigen Trainingsplan für die Wettkampfsaison. Er umfasst Schwimmtrainings sowohl im Becken als auch im Freiwasser, und bringt Euch in Topform für die anstehenden Wettkämpfe. Neben diesem Trainingsplan gibt es viele Praxistipps: Schwimmen mit und ohne Neo, Orientierung im freien Gewässer, sowie unverzichtbare Tipps für die Intensitäten im Freiwassertraining. Durch die Sendung führt Johannes Rosenberger.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35084https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35084 image Trailer ansehen...   Schwimmen im Freiwasser kann man nicht einfach so, sondern muss man lernen. Das gilt insbesondere für das turbulente Wasser von Triathlonwettkämpfen, das sich völlig anders anfühlt als das glatte Wasser im Schwimmbecken. Björn Hauptmannl, Schwimmtrainer A-Lizenz, gibt Euch in diesem Beitrag einen konkreten dreiwöchigen Trainingsplan für die Wettkampfsaison. Er umfasst Schwimmtrainings sowohl im Becken als auch im Freiwasser, und bringt Euch in Topform für die anstehenden Wettkämpfe. Neben diesem Trainingsplan gibt es viele Praxistipps: Schwimmen mit und ohne Neo, Orientierung im freien Gewässer, sowie unverzichtbare Tipps für die Intensitäten im Freiwassertraining. Durch die Sendung führt Johannes Rosenberger.

]]>
Sat, 18 May 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 16.05.2019 • Aerotest – Einteiler und Zweiteiler von Fusion • Regenerationsgetränk – Nach wissenschaftlichem Rezept selber mischen https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35083https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35083 image • Aerotest – Einteiler und Zweiteiler von Fusion • Regenerationsgetränk – Nach wissenschaftlichem Rezept selber mischen

]]>
Mon, 20 May 2019 00:00:00 GMTRegenerationsgetränk: Nach wissenschaftlichem Rezept selber mischen <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1350_RegenerationDrink.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35082" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Gute Regenerationsgetränke haben einen spürbaren Effekt auf die Regeneration. Leider sind sie oft sehr teuer. Die Zutaten sind jedoch in den meisten Fällen sehr einfach: Schnell verdauliche Kohlenhydrate, etwas leichtverdauliches Eiweiß einer bestimmten Sorte und Kochsalz bilden die Hauptzutaten. In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie Ihr Euch ein Regenerationsgetränk leicht selber machen könnt. Dabei orientiere ich mich an den Ergebnissen wissenschaftlicher Studien, die sich mit der Erforschung optimaler Regenerationsgetränke für Ausdauersportler befassen. Das gezeigte Rezept könnt Ihr ganz leicht auf Eure individuellen Bedürfnisse anpassen. Mit Kosten von gut einem Euro pro Portion ist dieses wissenschaftliche Regenerationsgetränk außerdem sehr kostengünstig. Eine Sendung ohne Hokuspokus für Praktiker.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35082https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35082 image Trailer ansehen...   Gute Regenerationsgetränke haben einen spürbaren Effekt auf die Regeneration. Leider sind sie oft sehr teuer. Die Zutaten sind jedoch in den meisten Fällen sehr einfach: Schnell verdauliche Kohlenhydrate, etwas leichtverdauliches Eiweiß einer bestimmten Sorte und Kochsalz bilden die Hauptzutaten. In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie Ihr Euch ein Regenerationsgetränk leicht selber machen könnt. Dabei orientiere ich mich an den Ergebnissen wissenschaftlicher Studien, die sich mit der Erforschung optimaler Regenerationsgetränke für Ausdauersportler befassen. Das gezeigte Rezept könnt Ihr ganz leicht auf Eure individuellen Bedürfnisse anpassen. Mit Kosten von gut einem Euro pro Portion ist dieses wissenschaftliche Regenerationsgetränk außerdem sehr kostengünstig. Eine Sendung ohne Hokuspokus für Praktiker.

]]>
Sat, 18 May 2019 00:00:00 GMTAerotest: Einteiler und Zweiteiler von Fusion <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1349_FusionAerotest.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35081" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Wer es im Triathlon gelegentlich eilig hat, kommt an der Frage nach einer schnellen Wettkampfbekleidung nicht vorbei. Auf dem Rad sind die Aerodynamik und der Sitzkomfort entscheidend, beim Laufen ein angenehmer Sitz, stramme, gut erreichbare Taschen und ein langer Reißverschluss. Johannes Rosenberger hat einen Einteiler (SLi Speedsuit) und einen Zweiteiler von Fusion einem ausgiebigen Test unterzogen. Dafür war er auf der Radbahn in Büttgen, um die Aerodynamik der Teile zu testen. Die Ergebnisse zeigt er Euch in dieser Sendung, ergänzt um allgemeine Eindrücke zur Passform und zum Komfort. Wer für die laufende Saison noch eine schnelle Klamotte sucht, sollte diesen Beitrag nicht verpassen.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35081https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35081 image Trailer ansehen...   Wer es im Triathlon gelegentlich eilig hat, kommt an der Frage nach einer schnellen Wettkampfbekleidung nicht vorbei. Auf dem Rad sind die Aerodynamik und der Sitzkomfort entscheidend, beim Laufen ein angenehmer Sitz, stramme, gut erreichbare Taschen und ein langer Reißverschluss. Johannes Rosenberger hat einen Einteiler (SLi Speedsuit) und einen Zweiteiler von Fusion einem ausgiebigen Test unterzogen. Dafür war er auf der Radbahn in Büttgen, um die Aerodynamik der Teile zu testen. Die Ergebnisse zeigt er Euch in dieser Sendung, ergänzt um allgemeine Eindrücke zur Passform und zum Komfort. Wer für die laufende Saison noch eine schnelle Klamotte sucht, sollte diesen Beitrag nicht verpassen.

]]>
Sat, 27 Apr 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 25.04.2019 • Schnellmacher – Reifen-Entwickler Wolfgang Arenz • Der Weg zur Langdistanz (7): Das Training im Mai https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35080https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35080 image • Schnellmacher – Reifen-Entwickler Wolfgang Arenz • Der Weg zur Langdistanz (7): Das Training im Mai

]]>
Mon, 29 Apr 2019 00:00:00 GMTDer Weg zur Langdistanz (7): Das Training im Mai <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1348_WegZurLDTeil7.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35079" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Falls Dein großes Rennen im Juli stattfindet, beginnt jetzt die heiße Phase, die BUILD-Phase. Sie ist das entscheidende Herzstück des Saisonaufbaus. Was Du in dieser Phase leistest oder versemmelst, hat unmittelbare Auswirkungen auf das Wettkampfergebnis. Für Langstreckler gabelt sich hier der weitere Weg, je nach dem, wie schnell das Rennen bestritten werden soll. Die schnelleren Athleten setzen fortan auf Tempo und lange Einheiten, die langsameren auf weiter steigende Wochenumfänge. Extrem wichtig: In der BUILD-Phase musst Du Dein realistisches Wettkampftempo herausfinden. Der Schlüssel dafür sind die so genannten Rennsimulationen. Arne Dyck zeigt in diesem Beitrag, wie das alles funktioniert und was Du machen musst.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35079https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35079 image Trailer ansehen...   Falls Dein großes Rennen im Juli stattfindet, beginnt jetzt die heiße Phase, die BUILD-Phase. Sie ist das entscheidende Herzstück des Saisonaufbaus. Was Du in dieser Phase leistest oder versemmelst, hat unmittelbare Auswirkungen auf das Wettkampfergebnis. Für Langstreckler gabelt sich hier der weitere Weg, je nach dem, wie schnell das Rennen bestritten werden soll. Die schnelleren Athleten setzen fortan auf Tempo und lange Einheiten, die langsameren auf weiter steigende Wochenumfänge. Extrem wichtig: In der BUILD-Phase musst Du Dein realistisches Wettkampftempo herausfinden. Der Schlüssel dafür sind die so genannten Rennsimulationen. Arne Dyck zeigt in diesem Beitrag, wie das alles funktioniert und was Du machen musst.

]]>
Sat, 27 Apr 2019 00:00:00 GMTSchnellmacher: Reifen-Entwickler Wolfgang Arenz <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1347_WolfpackTiresArenz.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35078" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Wolfgang Arenz gehört zu den besten Entwicklern schneller Fahrradreifen der Welt. Er war Entwickler bei Conti, Specialized und Schwalbe. Nach unserer Überzeugung erreichten diese Hersteller dadurch jeweils ein spürbar höheres Niveau. Am deutlichsten wurde dies bei der Entwicklung des Black Chili Compound bei Conti. Der damit hergestellte Reifen Grand Prix steht regelmäßig an der Spitze vieler Tests. Reifenguru Wolfgang Arenz hat sich von den großen Firmen gelöst und entwickelt heute unter der Eigenmarke "Wolfpack" Spitzenreifen für Rennräder und Mountainbikes in Kleinserie. Wir unterhalten uns ausführlich mit ihm über die Entwicklung schneller Reifen, und wollen wissen, was die Wolfpack-Reifen für uns Triathleten zu bieten haben.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35078https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35078 image Trailer ansehen...   Wolfgang Arenz gehört zu den besten Entwicklern schneller Fahrradreifen der Welt. Er war Entwickler bei Conti, Specialized und Schwalbe. Nach unserer Überzeugung erreichten diese Hersteller dadurch jeweils ein spürbar höheres Niveau. Am deutlichsten wurde dies bei der Entwicklung des Black Chili Compound bei Conti. Der damit hergestellte Reifen Grand Prix steht regelmäßig an der Spitze vieler Tests. Reifenguru Wolfgang Arenz hat sich von den großen Firmen gelöst und entwickelt heute unter der Eigenmarke "Wolfpack" Spitzenreifen für Rennräder und Mountainbikes in Kleinserie. Wir unterhalten uns ausführlich mit ihm über die Entwicklung schneller Reifen, und wollen wissen, was die Wolfpack-Reifen für uns Triathleten zu bieten haben.

]]>
Tue, 23 Apr 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 18.04.2019 • Wettkampfverpflegung – Die optimale Mischung selber machen • Rundschau – (Woche 15/2019) https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35077https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35077 image • Wettkampfverpflegung – Die optimale Mischung selber machen • Rundschau – (Woche 15/2019)

]]>
Wed, 24 Apr 2019 00:00:00 GMTTriathlon-Rundschau (Woche 15/2019) <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1346_Rundschau1519.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35076" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Victor wer? Victor Campenearts hat es geschafft. Keine geringeren als Sir Bradley Wiggings hat der den Stundenweltrekord abgeluchst. Eine außergewöhnliche Leistung, sowohl des Fahrers als auch der Konstrukteure. Denn trotzt aller Beschränkungen der UCI ist diese Disziplin eine Materialschlacht: Ohne perfektes Material hat man keine Chance. Was kann man als Triathlet von gewählten Setup lernen? Immerhin so viel: Die Zeit der extrem gebückten Sitzpositionen scheint vorbei zu sein. Auffälligstes Detail ist ohne Zweifel der spezielle Lenker, von dem man sich einiges abschauen kann. Außerdem scheint sich eine höhere Haltung der Hände nach und nach zu etablieren: Hände hoch und Kopf tief ist das neue Motto. Wir analysieren in diesem Beitrag einige Bilder des Radsponsors Ridley.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35076https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35076 image Trailer ansehen...   Victor wer? Victor Campenearts hat es geschafft. Keine geringeren als Sir Bradley Wiggings hat der den Stundenweltrekord abgeluchst. Eine außergewöhnliche Leistung, sowohl des Fahrers als auch der Konstrukteure. Denn trotzt aller Beschränkungen der UCI ist diese Disziplin eine Materialschlacht: Ohne perfektes Material hat man keine Chance. Was kann man als Triathlet von gewählten Setup lernen? Immerhin so viel: Die Zeit der extrem gebückten Sitzpositionen scheint vorbei zu sein. Auffälligstes Detail ist ohne Zweifel der spezielle Lenker, von dem man sich einiges abschauen kann. Außerdem scheint sich eine höhere Haltung der Hände nach und nach zu etablieren: Hände hoch und Kopf tief ist das neue Motto. Wir analysieren in diesem Beitrag einige Bilder des Radsponsors Ridley.

]]>
Tue, 23 Apr 2019 00:00:00 GMTWettkampfverpflegung: Die optimale Mischung selber machen <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1345_WettkampfverpflegungSelbst.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35075" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Ich habe mittlerweile alles durch: Sowohl die vermutlich billigste als auch die kostspieligste Wettkampfernährung der Welt, sowie etliche Produkte dazwischen. Daraus habe ich gelernt, dass die optimale Wettkampfverpflegung eine individuelle Sache ist, und das bedeutet: Am besten mischt man sie selber. In diesem Beitrag zeige ich, wie ich eine Mischung herstelle, die sich streng nach wissenschaftlichen Studien richtet. Und wie ich diese Grundmischung anschließend auf meine persönlichen Bedürfnisse anpasse. Das ist ganz einfach und auch sehr billig, denn selbst die besten kommerziellen Produkte bestehen aus ganz wenigen und einfachen Zutaten: Wasser, Salz, zwei oder drei verschiedene Zuckerarten, eventuell Koffein und Kalium. Daraus lassen sich Getränke, Konzentrate und Gels leicht selber machen. Hier erfahrt Ihr, worauf Ihr achten müsst.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35075https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35075 image Trailer ansehen...   Ich habe mittlerweile alles durch: Sowohl die vermutlich billigste als auch die kostspieligste Wettkampfernährung der Welt, sowie etliche Produkte dazwischen. Daraus habe ich gelernt, dass die optimale Wettkampfverpflegung eine individuelle Sache ist, und das bedeutet: Am besten mischt man sie selber. In diesem Beitrag zeige ich, wie ich eine Mischung herstelle, die sich streng nach wissenschaftlichen Studien richtet. Und wie ich diese Grundmischung anschließend auf meine persönlichen Bedürfnisse anpasse. Das ist ganz einfach und auch sehr billig, denn selbst die besten kommerziellen Produkte bestehen aus ganz wenigen und einfachen Zutaten: Wasser, Salz, zwei oder drei verschiedene Zuckerarten, eventuell Koffein und Kalium. Daraus lassen sich Getränke, Konzentrate und Gels leicht selber machen. Hier erfahrt Ihr, worauf Ihr achten müsst.

]]>
Sat, 13 Apr 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 11.04.2019 • Schwimmen – Effektives Training mit dem Zugseil • Tempotraining – So wird es besonders effektiv https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35074https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35074 image • Schwimmen – Effektives Training mit dem Zugseil • Tempotraining – So wird es besonders effektiv

]]>
Mon, 15 Apr 2019 00:00:00 GMTTempotraining: So wird es besonders effektiv <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1344_TempotrainingEffektiv.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35073" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Die meisten Triathleten haben weder eine Trainer noch eine Trainingsgruppe. Das Training wird in Eigenregie gestaltet. Sehr häufig bleibt dabei das Tempotraining auf der Strecke oder wird ineffektiv durchgeführt. In diesem Beitrag fasse ich die wichtigsten Praxistipps und Hintergrundinfos zusammen, die Du brauchst, um das Optimum aus dem Tempotraining herauszuholen. Dabei konzentriere ich mich auf das Radfahren und Laufen. Gezeigt werden die nach heutigem Wissensstand effektivsten Arten des Tempotrainings für die Kurz-, Mittel- und Langdistanz. Vorangestellt habe ich einen kurzen Infoblock. In ihm geht es darum, warum das Tempotraining in ganz bestimmten Tempobereichen stattfindet, während man andere eher meidet. https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35073https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35073 image Trailer ansehen...   Die meisten Triathleten haben weder eine Trainer noch eine Trainingsgruppe. Das Training wird in Eigenregie gestaltet. Sehr häufig bleibt dabei das Tempotraining auf der Strecke oder wird ineffektiv durchgeführt. In diesem Beitrag fasse ich die wichtigsten Praxistipps und Hintergrundinfos zusammen, die Du brauchst, um das Optimum aus dem Tempotraining herauszuholen. Dabei konzentriere ich mich auf das Radfahren und Laufen. Gezeigt werden die nach heutigem Wissensstand effektivsten Arten des Tempotrainings für die Kurz-, Mittel- und Langdistanz. Vorangestellt habe ich einen kurzen Infoblock. In ihm geht es darum, warum das Tempotraining in ganz bestimmten Tempobereichen stattfindet, während man andere eher meidet.

]]>
Sat, 13 Apr 2019 00:00:00 GMTSchwimmen: Effektives Training mit dem Zugseil <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1343_SeilzugHauptmannl.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35072" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Schwimmtraining ist wichtig, aber sehr zeitaufwendig. Zeit, die dann zum Training für die Landdisziplinen fehlt. Hier ist ein Kompromiss gefragt, der häufig dazu führt, das Schwimmtraining insgesamt zu vernachlässigen. Björn Hauptmannl, Schwimmtrainer A-Lizenz im Bereich Triathlon und Inhaber der Swim Academy, zeigt in diesem Beitrag, wie man ein effektives Training am Zugseil durchführt. In wenigen Minuten lassen sich auf diese Weise ordentliche Kraftreize für die Schwimmmuskulatur setzen. Es werden die wichtigsten Übungen gezeigt, sowie erprobte Tipps für die Belastungssteuerung gegeben. Durch die Sendung führt Johannes Rosenberger.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35072https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35072 image Trailer ansehen...   Schwimmtraining ist wichtig, aber sehr zeitaufwendig. Zeit, die dann zum Training für die Landdisziplinen fehlt. Hier ist ein Kompromiss gefragt, der häufig dazu führt, das Schwimmtraining insgesamt zu vernachlässigen. Björn Hauptmannl, Schwimmtrainer A-Lizenz im Bereich Triathlon und Inhaber der Swim Academy, zeigt in diesem Beitrag, wie man ein effektives Training am Zugseil durchführt. In wenigen Minuten lassen sich auf diese Weise ordentliche Kraftreize für die Schwimmmuskulatur setzen. Es werden die wichtigsten Übungen gezeigt, sowie erprobte Tipps für die Belastungssteuerung gegeben. Durch die Sendung führt Johannes Rosenberger.

]]>
Mon, 25 Mar 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 21.03.2019 • Triathlon-Stammtisch – Natascha Schmitt 2019 • Der Weg zur Langdistanz (5) – Das Training im April https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35071https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35071 image • Triathlon-Stammtisch – Natascha Schmitt 2019 • Der Weg zur Langdistanz (5) – Das Training im April

]]>
Tue, 26 Mar 2019 00:00:00 GMTDer Weg zur Langdistanz (6): Das Training im April <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1342_WegZurLDTeil6.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35070" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Der April ist von allen Trainingsmonaten für mich immer der schwerste gewesen. Die Umfänge sind hoch, das Tempo niedrig, die meiste Zeit fühlt man sich müde. Miles make Champions: Jetzt ist die Zeit, ordentlich Kilometer zu machen. Denn sie machen Körper effizient und sparsam im Umgang mit Energie. Auf diese Ökonomisierung des Körpers kommt es im Rennen entscheidend an. Denn was man während des Rennens an Energie in Form von Kohlenhydraten und Fetten zur Verfügung hat, ist begrenzt. Schnell ist, wer das Meiste aus dieser Energie macht. In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie Ihr so effizient wie möglich werdet. Es gibt einen Beispielplan mit den entscheidenden Trainingseinheiten, sowie wichtige Hinweise zur begleitenden Ernährung.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35070https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35070 image Trailer ansehen...   Der April ist von allen Trainingsmonaten für mich immer der schwerste gewesen. Die Umfänge sind hoch, das Tempo niedrig, die meiste Zeit fühlt man sich müde. Miles make Champions: Jetzt ist die Zeit, ordentlich Kilometer zu machen. Denn sie machen Körper effizient und sparsam im Umgang mit Energie. Auf diese Ökonomisierung des Körpers kommt es im Rennen entscheidend an. Denn was man während des Rennens an Energie in Form von Kohlenhydraten und Fetten zur Verfügung hat, ist begrenzt. Schnell ist, wer das Meiste aus dieser Energie macht. In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie Ihr so effizient wie möglich werdet. Es gibt einen Beispielplan mit den entscheidenden Trainingseinheiten, sowie wichtige Hinweise zur begleitenden Ernährung.

]]>
Mon, 25 Mar 2019 00:00:00 GMTTriathlon-Stammtisch: Natascha Schmitt 2019 <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1341_NataschaSchmittStamm.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35069" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Natascha Schmitt ist als Triathlonprofi seit 2011 dabei. Ihre Bestzeiten auf Lauf- und Triathlondistanzen sind beachtlich. So konnte die Sportwissenschaftlerin bereits zwei 70.3-Rennen gewinnen. Beim Ironman Frankfurt steht ein vierter Platz mit einer Zeit von 9:16 Stunden zu Buche. Trotz dieser Erfolge kommt das beste Rennen der 33-jährigen Hessin vielleicht erst noch. Denn nach fortgesetzten gesundheitlichen Problemen und auch etwas Pech zeigte ein Sieg im ersten Rennen nach ihrer Pause, was sie drauf hat. Wir sprechen mit Natascha über ihre letzten Jahre, sowie ihre anstehende Saison mit dem Frankfurt City Triathlon, der Challenge Heilbronn und der Challenge Walchsee.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35069https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35069 image Trailer ansehen...   Natascha Schmitt ist als Triathlonprofi seit 2011 dabei. Ihre Bestzeiten auf Lauf- und Triathlondistanzen sind beachtlich. So konnte die Sportwissenschaftlerin bereits zwei 70.3-Rennen gewinnen. Beim Ironman Frankfurt steht ein vierter Platz mit einer Zeit von 9:16 Stunden zu Buche. Trotz dieser Erfolge kommt das beste Rennen der 33-jährigen Hessin vielleicht erst noch. Denn nach fortgesetzten gesundheitlichen Problemen und auch etwas Pech zeigte ein Sieg im ersten Rennen nach ihrer Pause, was sie drauf hat. Wir sprechen mit Natascha über ihre letzten Jahre, sowie ihre anstehende Saison mit dem Frankfurt City Triathlon, der Challenge Heilbronn und der Challenge Walchsee.

]]>
Thu, 14 Mar 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 14.03.2019 • Einlegesohlen für Radschuhe – Profitipp oder Geldverschwendung? • Triathlon-Stammtisch – Yvonne van Vlerken 2019 https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35068https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35068 image • Einlegesohlen für Radschuhe – Profitipp oder Geldverschwendung? • Triathlon-Stammtisch – Yvonne van Vlerken 2019

]]>
Thu, 14 Mar 2019 00:00:00 GMTTriathlon-Stammtisch: Yvonne van Vlerken 2019 <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1340_YvonneVanVlerken19.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35067" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Yvonne van Vlerken hat ihre Karriere auf der Langdistanz für ein Jahr pausiert – nach 15 Siegen auf der Ironman-Distanz. Begonnen hatte diese Langdistanz-Karriere mit einem Paukenschlag: Im Jahr 2007 gewann sie die Challenge Roth mit einer Zeit von 08:51:55 Stunden. Im Jahr darauf erzielte sie mit 8:45 Stunden die Weltbestzeit, die erst von Chrissie Wellington unterboten werden konnte. Besonders eindrucksvoll sind jedoch Yvonnes "späte" Jahre: allein in den letzten vier Jahren gewann sie neun Rennen über die Langdistanz und belegte dreimal den Bronzeplatz. Schlechtestes Ergebnis dieser Jahre war ein fünfter Platz in Roth in 08:54 Stunden. Eine beeindruckende Bilanz. Wir sprechen mit Yvonne über ihre Karriere, die Gründe ihrer Langdistanz-Pause, über ihr Verhältnis zu Hawaii, und den aktuellen Leistungsentwicklungen bei den Frauen.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35067https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35067 image Trailer ansehen...   Yvonne van Vlerken hat ihre Karriere auf der Langdistanz für ein Jahr pausiert – nach 15 Siegen auf der Ironman-Distanz. Begonnen hatte diese Langdistanz-Karriere mit einem Paukenschlag: Im Jahr 2007 gewann sie die Challenge Roth mit einer Zeit von 08:51:55 Stunden. Im Jahr darauf erzielte sie mit 8:45 Stunden die Weltbestzeit, die erst von Chrissie Wellington unterboten werden konnte. Besonders eindrucksvoll sind jedoch Yvonnes "späte" Jahre: allein in den letzten vier Jahren gewann sie neun Rennen über die Langdistanz und belegte dreimal den Bronzeplatz. Schlechtestes Ergebnis dieser Jahre war ein fünfter Platz in Roth in 08:54 Stunden. Eine beeindruckende Bilanz. Wir sprechen mit Yvonne über ihre Karriere, die Gründe ihrer Langdistanz-Pause, über ihr Verhältnis zu Hawaii, und den aktuellen Leistungsentwicklungen bei den Frauen.

]]>
Mon, 18 Mar 2019 00:00:00 GMTEinlegesohlen für Radschuhe: Profitipp oder Geldverschwendung? <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1339_SohlenBrianEberle.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35066" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Der Radschuh muss viel Kraft möglichst verlustfrei übertragen, und er muss auch auf längeren Distanzen bequem sein. Spitzen-Radprofis wie Fabian Cancellara oder André Greipel setzen auf spezielle Einlagen, die den Fuß gut unterstützen und die Ermüdung verringern sollen. Geheimtipp oder Hokuspokus? Wir sprechen mit Diplom-Sportwissenschaftler Brian Eberle, Spezialist für Orthopädie im Radsport aus der Orthopädiepraxis Bornmann & Schröder in Frankfurt. Was kann man von den futuristisch anmutenden Einlegesohlen erwarten, was kosten sie und wie findet man das passende Modell? Die Sendung richtet sich an ambitionierte Radfahrer und Triathleten.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35066https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35066 image Trailer ansehen...   Der Radschuh muss viel Kraft möglichst verlustfrei übertragen, und er muss auch auf längeren Distanzen bequem sein. Spitzen-Radprofis wie Fabian Cancellara oder André Greipel setzen auf spezielle Einlagen, die den Fuß gut unterstützen und die Ermüdung verringern sollen. Geheimtipp oder Hokuspokus? Wir sprechen mit Diplom-Sportwissenschaftler Brian Eberle, Spezialist für Orthopädie im Radsport aus der Orthopädiepraxis Bornmann & Schröder in Frankfurt. Was kann man von den futuristisch anmutenden Einlegesohlen erwarten, was kosten sie und wie findet man das passende Modell? Die Sendung richtet sich an ambitionierte Radfahrer und Triathleten.

]]>
Sat, 09 Mar 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 07.03.2019 • Triathlon-Stammtisch – Uwe Jeschke, Köln Triathlon • Test – Mehr Ausdauer oder mehr Tempo trainieren? (Teil 1) https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35065https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35065 image • Triathlon-Stammtisch – Uwe Jeschke, Köln Triathlon • Test – Mehr Ausdauer oder mehr Tempo trainieren? (Teil 1)

]]>
Mon, 11 Mar 2019 00:00:00 GMTTest: Mehr Ausdauer oder mehr Tempo trainieren? (Teil 1) <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1338_TestAusdauerKraft.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35064" target="_blank">Trailer ansehen... </a> 12 Wochen vor dem Saisonhöhepunkt beginnt die BUILD-Phase. Für alle Athleten, deren Wettkampftempo oberhalb des GA1-Bereichs liegt, stellt sich dann die Frage, wie man die verbleibenden 12 Wochen trainiert. Mehr Ausdauer oder mehr Tempo? Beides macht schneller. Je länger die Wettkampfdistanz, um so schwieriger die Antwort auf diese Frage. Es braucht Erfahrung, um sie zu beantworten. Arne Dyck zeigt in diesem Beitrag einen einfachen Test auf dem Rad, der erste Hinweise darauf geben kann, wo die entscheidenden Defizite oder Stärken liegen. Falls es Dir weniger an der Ausdauer, sondern eher am Bums fehlt, kannst Du bereits jetzt anfangen, etwas für die Kraft zu tun. Sie bildet die unverzichtbare Grundlage für das später folgende Tempotraining.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35064https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35064 image Trailer ansehen...   12 Wochen vor dem Saisonhöhepunkt beginnt die BUILD-Phase. Für alle Athleten, deren Wettkampftempo oberhalb des GA1-Bereichs liegt, stellt sich dann die Frage, wie man die verbleibenden 12 Wochen trainiert. Mehr Ausdauer oder mehr Tempo? Beides macht schneller. Je länger die Wettkampfdistanz, um so schwieriger die Antwort auf diese Frage. Es braucht Erfahrung, um sie zu beantworten. Arne Dyck zeigt in diesem Beitrag einen einfachen Test auf dem Rad, der erste Hinweise darauf geben kann, wo die entscheidenden Defizite oder Stärken liegen. Falls es Dir weniger an der Ausdauer, sondern eher am Bums fehlt, kannst Du bereits jetzt anfangen, etwas für die Kraft zu tun. Sie bildet die unverzichtbare Grundlage für das später folgende Tempotraining.

]]>
Sat, 09 Mar 2019 00:00:00 GMTTriathlon-Stammtisch: Uwe Jeschke, Köln Triathlon <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1337_StammUweJeschke.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35063" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Langdistanzen ohne Ironman-Label haben es weltweit schwer. Das sieht am auch am Niedergang der Challenge-Langdistanzen. Uwe Jeschke ist Organisator des Köln Triathlons, einem Rennen auf mehreren Distanzen. Neben der bereits fest etablierten Mitteldistanz sind zwei neue Rennformate besonders interessant: Das Nizza-Format mit 4 km Schwimmen, 120 km Radfahren und 30 km Laufen. Und das Hawaii-Special mit 4-120-10 Kilometern. Das Ganze Anfang September am Fühlinger See vor den Toren Kölns. Klingt interessant? Wir fragen Uwe Jeschke nach den Details, und warum er sich von der Langdistanz verabschiedet hat. Zudem gibt er uns viele Details darüber, wie die Planung eines solches Events funktioniert.https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35063https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35063 image Trailer ansehen...   Langdistanzen ohne Ironman-Label haben es weltweit schwer. Das sieht am auch am Niedergang der Challenge-Langdistanzen. Uwe Jeschke ist Organisator des Köln Triathlons, einem Rennen auf mehreren Distanzen. Neben der bereits fest etablierten Mitteldistanz sind zwei neue Rennformate besonders interessant: Das Nizza-Format mit 4 km Schwimmen, 120 km Radfahren und 30 km Laufen. Und das Hawaii-Special mit 4-120-10 Kilometern. Das Ganze Anfang September am Fühlinger See vor den Toren Kölns. Klingt interessant? Wir fragen Uwe Jeschke nach den Details, und warum er sich von der Langdistanz verabschiedet hat. Zudem gibt er uns viele Details darüber, wie die Planung eines solches Events funktioniert.

]]>
Fri, 01 Mar 2019 00:00:00 GMTLive-Sendung vom 28.02.2019 • Der Weg zur Langdistanz (5) – Das Training im März • Triathlon-Rundschau – (Woche 9/2019) https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35062https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35062 image • Der Weg zur Langdistanz (5) – Das Training im März • Triathlon-Rundschau – (Woche 9/2019)

]]>
Mon, 04 Mar 2019 00:00:00 GMTTriathlon-Rundschau (Woche 9/2019) <img src="https://tv.triathlon-szene.de/Titel_160/1336_Rundschau0919.jpg" align="left" style="margin-right:10px" border="0" alt="image" width="50"> <a href="https://tv.triathlon-szene.de/Trailer_zeigen.lasso?JumpID=35061" target="_blank">Trailer ansehen... </a> Nach der Analyse der Leistungsentwicklung von Patrick Lange erreichten mich einige Fragen zu den Laufbahnen anderer Athleten. Dies nehme ich zum Anlass, um die Leistungen beim Ironman Hawaii der letzten 30 Jahre unter die Lupe zu nehmen, also beginnend mit dem legendären "Iron-War" zwischen Mark Allen und Dave Scott. Besonders interessiert habe ich mich für die Frage, wer den Ironman nur knapp, und wer ihn überlegen gewann und die Konkurrenz versenkte. Welches Bild zeichnen die Zahlen? – Beim Ironman Frankfurt 2019 wird es ein Aufeinandertreffen dreier deutscher Hawaiisieger geben: Patrick Lange, Jan Frodeno und Sebastian Kienle. Wen sehen wir als Favoriten?https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35061https://tv.triathlon-szene.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=35061 image Trailer ansehen...   Nach der Analyse der Leistungsentwicklung von Patrick Lange erreichten mich einige Fragen zu den Laufbahnen anderer Athleten. Dies nehme ich zum Anlass, um die Leistungen beim Ironman Hawaii der letzten 30 Jahre unter die Lupe zu nehmen, also beginnend mit dem legendären "Iron-War" zwischen Mark Allen und Dave Scott. Besonders interessiert habe ich mich für die Frage, wer den Ironman nur knapp, und wer ihn überlegen gewann und die Konkurrenz versenkte. Welches Bild zeichnen die Zahlen? – Beim Ironman Frankfurt 2019 wird es ein Aufeinandertreffen dreier deutscher Hawaiisieger geben: Patrick Lange, Jan Frodeno und Sebastian Kienle. Wen sehen wir als Favoriten?

]]>