Fenster schliessen
 | RSSImpressum | Login
Fenster schliessen

Trailer

Sehen Sie eine
kurze Vorschau!

100 Kilo abgespeckt: Triathlet Kevin Abraham im Interview

Zuerst ein Geständnis. Sobald ich nicht auf meine Ernährung achte, nehme ich sofort zu. Zwar nur einige Kilo, aber die werde ich in zähem Kampf nur grammweise wieder los. Wie jemand 100 Kilogramm abnehmen kann, übersteigt meine Vorstellungskraft. Um so größer ist mein Respekt vor meinem Gast Kevin Abraham. Er hat das schier unmögliche geschafft. Zwei Zentner hat er abgenommen! Heute macht er sich als Triathlet fit, eine für ihn sicher ebenso unvorstellbare Wendung seines Lebens. In diesem großen Interview erzählt er, wie sich das alles zugetragen hat. Was ihm den Anstoß gab, und wie er es geschafft hat, seine Vision von einem neuen Selbst zu verwirklichen. Kevin Abraham ist per Skype zugeschaltet.  (Spielzeit: 31 Minuten.)


Open Water extrem: Schwimmen am Limit

44 Minuten
19.11.2020, Film 1467
Welches sind die härtesten Ausdauersportarten der Welt? Die ganz langen Strecken im Schwimmsport gehören sicher dazu. Die Durchquerung des Ärmelkanals im kalten Wasser der Nordsee, das noch anspruchsvollere Durchschwimmen des Fehmarnbelts oder die Längsquerung des Bodensees mit 67 Kilometern Länge bringen den Sportler an die Grenzen des Menschenmöglichen. Es ist ein extremer Sport, fernab der Scheinwerfer und Kameras, fernab auch von Geld und öffentlichem Prestige. Unser Redakteur Björn Hauptmannl stellt Euch in diesem Beitrag diesen Extremsport vor. Er hat selbst bereits den Edersee mit knapp 30 Kilometern Länge durchschwommen. Per Skype zugeschaltet ist Extremschwimmerin Conny Prasser.  Direkt zum Film »

Zwift: Survivaltipps für das Fahren in Gruppen

41 Minuten
13.11.2020, Film 1466
Etwa vier von fünf unserer Athleten trainieren im Winterhalbjahr oder ganzjährig auf der Rolle. Die meisten davon in den virtuellen Welten von Zwift. Besonders attraktiv ist für viele die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen in einer Gruppe zu fahren. Das motiviert und hilft auch temposcheuen Sportlern gelegentlich in anstrengende Gefilde. Jedoch ist das Fahren in der Gruppe auf Zwift gar nicht so einfach. Oft wird man von Gruppen auch als starker Fahrer einfach abgehängt. In diesem Beitrag erläutert Arne Dyck, welches die typischen Situationen sind, die einem zum Verhängnis werden, und wie man sie meistert. So wird das Fahren auf Zwift spaßiger und auch etwas weniger anstrengend.  Direkt zum Film »

Leistungsdiagnostik: Brauche ich das und wenn ja: welche?

78 Minuten
12.11.2020, Film 1465
Leistungsdiagnostiken haben im Triathlon vielfältige Aufgaben. Im einfachsten Fall legt eine Leistungsdiagnostik die Trainingsbereiche fest. Die Athletin oder der Athlet weiß dann, bei welchen Geschwindigkeiten oder Leistungswerten das Training besonders effektiv ist. Leistungsdiagnostiken können auch für die Überprüfung der Form eingesetzt werden. So weiß man, ob das zurückliegende Training angeschlagen hat und effektiv war. Leistungsdiagnostiken können jedoch noch tiefere Auskünfte über den Körper geben. Beispielsweise über die aktuelle Leistungsfähigkeit des Fettstoffwechsel, oder die Leistungsfähigkeit des anaeroben Stoffwechsels. Sebastian Mühlenhoff von der Trainingsagentur iQathletik erläutert mit Arne Dyck alles, was Ihr über Leistungsdiagnostiken wissen müsst. Zur Sprache kommen auch Feldtests, die man direkt im Training selbst durchführen kann.  Direkt zum Film »

Dropped Elbow: Analyse und Lösungen für Deine Schwimmtechnik

55 Minuten
06.11.2020, Film 1463
Vergleicht man die Schwimmtechnik von guten Schwimmern mit der von Triathlon-Agegroupern, wird meistens ein bestimmter Technikfehler sofort sichtbar. Der so genannte Dropped Elbow. Es geht um die hohe Position des Ellbogens des Armzuges unter Wasser. Führt man sie korrekt aus, kann man sich sehr gut mit der Hand und dem gesamten Unterarm am Wasser abdrücken. Das Ergebnis ist ein starker Vortrieb. Triathleten können diese Armhaltung lernen. Björn Hauptmannl zeigt in diesem Beitrag, wie die korrekte Haltung des Ellbogens über den gesamten Bewegungsverlauf aussehen soll. Außerdem wird gezeigt, wie man diese Technik an Land, mit Zugseilen und Trockenübungen (Corona sei Dank) gut üben und trainieren kann.  Direkt zum Film »

Workshop Saisonplanung: So holst Du das meiste aus Deinem Training

40 Minuten
05.11.2020, Film 1464
Fit werden ist nicht schwer. Jedoch am richtigen Tag in der bestmöglichen Form zu sein, das ist eine komplexe Aufgabe. Erstens aus Gründen den Timings: Es nützt nichts, im Mai oder im September superstark zu sein, wenn der Hauptwettkampf im Juli stattfinden. Zweitens aufgrund der notwendigen Balance dreier Sportarten: Es nützt nichts, ein superstarker Läufer zu sein, wenn man mangels Radform fix und fertig vom Rad steigt. Die Frage ist also, die richtigen Fähigkeiten zu trainieren, und zwar zum richtigen Zeitpunkt. Das ist eine sehr individuelle Sache. In diesem Beitrag erläutert Arne Dyck, wie Du für Dich herausfindest, an welchen individuellen Baustellen Du Deine Schwerpunkte setzen musst. Außerdem wird gezeigt, wie Du Deine Trainingseinheiten im Jahresverlauf veränderst. So kommst Du am richtigen Tag in Deine Topform.  Direkt zum Film »

Preisgünstiges Powermeter: Die Stages-Messkurbel im Dauertest

34 Minuten
04.11.2020, Film 1462
Das Powermeter von Stages ist einer der preiswertesten Möglichkeiten, eine moderne Leistungsmessung an das Rad zu bauen. Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Kurbelmodellen in unterschiedlichen Preislagen, sowie zwischen einer ein- oder zweiseitigen Messung. Letztere ist teurer, aber genauer. Johannes Rosenberger hat das aktuelle Modell auf Basis einer Shimano Ultegra Kurbel ausführlich getestet. In diesem Beitrag zeigt er, was die Unterschiede zwischen einen einseitig oder beidseitig messenden System sind. Außerdem berichtet er über seine Erfahrungen mit dem Powermeter im Trainingsalltag. Hier spielen Dinge wie die einfache Kalibrierung, die automatische Temperaturkompensation und der Batteriewechsel eine wichtige Rolle. Schaut mal rein um zu erfahren, die sich das Powermeter geschlagen hat.  Direkt zum Film »

Effektiv trainieren: Die 7-Stunden-Woche

38 Minuten
02.11.2020, Film 1461
Themen mit dem Motto: "Wenig trainieren, viel erreichen" gehören regelmäßig zu den beliebtesten Beiträgen. Interessant sind solche Beiträge vor allem für Leute mit knappem Zeitbudget neben Beruf und Familie. Gleichzeitig kursieren zu diesem Thema viele Missverständnisse und Trainingsmythen. Etwa, man müsse Junkmiles vermeiden und viel Qualität in jede Einheit bringen: Was an Umfang fehlt, muss mit Tempo kompensiert werden. Die Trainingswissenschaft weiß, dass das ein Mythos ist, der im Durchschnitt weniger Erfolg hat als andere Konzepte mit ähnlichem geringem Umfang. Nutzlos ist außerdem der Glaube an einen superschauen Trainingsplan, den man sich im Netz herunterladen könnte, und der mit seiner wissenschaftlichen Effektivität die fehlenden Umfänge ersetzt. Das ist Trainerlatein. In diesem Beitrag erfahrt Ihr, wie ihr einfach und unkompliziert die knappe Zeit am besten ausnutzen könnt.  Direkt zum Film »

Professional Triathletes Organisation: Kommt jetzt der Angriff auf IRONMAN?

37 Minuten
23.10.2020, Film 1460
Die Professional Triathletes Organisation (PTO) macht ernst. Was zunächst wie ein Witz klang, nämlich ein Kauf- und Übernahmeangebot der Marke Ironman, nimmt allmählich Konturen an. Wenn im Dezember bei der Challenge Daytona die PTO-Weltmeisterschaft über die Mitteldistanz ausgetragen wird, ist der Startschuss gegeben für einen Plan, der die Marke Ironman vom Thron stoßen könnte. Die Strategie dafür wirkt so einfach wie plausibel: Die besten Triathlonprofis der Welt werden mit großzügigen Preisgeldern an den Start gebracht. TV-Produktionen mit bisher unerreichtem Niveau bringen TV-Gelder und große Sponsoren. Und der jährliche Grand Slam über 4 Rennen mit einem Gesamtpreisgeld von mehreren Millionen Dollar, lässt viele Profis einen brotlosen Start auf Hawaii überdenken. Wie das im Detail aussieht und wie es den Sport verändern könnte, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.  Direkt zum Film »

Hast Du Talent? So findet Du es heraus!

33 Minuten
22.10.2020, Film 1459
Hast Du Talent? Sicher hast Du Dich das schon oft gefragt. Vielleicht nicht für die absolute Spitze – aber bist Du über oder unter dem Durchschnitt? In diesem Beitrag zeihe ich Dir zu Beginn, wie der typische Werdegang von Triathleten aussieht, die es ganz nach vorne schaffen. Er unterscheidet sich deutlich von anderen Sportarten: Die meisten Spitzentriathleten sind Quereinsteiger aus anderen Sportarten. In der zweiten Hälfte dieses Beitrags geht es nicht um Spitzen-, sondern um Breitensportler. Eine klare Aussage zum vorhandenen Talent lässt sich hier meistens nicht treffen. Denn die genetische Veranlagung wird stark von anderen Faktoren überlagert. Vor allem dem Trainingsfleiß und den Trainingsjahren. Ein paar Grafiken und Tabellen werden das verdeutlichen. Last not least gibt es einen Fragebogen, mit dem Du herausfindest, wo Deine sportlichen Stärken und Schwächen liegen. Das wird Dir helfen, in Zukunft zielgerichteter zu trainieren.  Direkt zum Film »

Rollentraining: Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler

49 Minuten
16.10.2020, Film 1458
Die Zeiten haben sich geändert. Bisher war das Radtraining auf der Rolle ein notwendiges Übel, das berufstätige Triathlete im Winterhalbjahr notgedrungen auf sich nahmen; wer irgendwie konnte, fuhr draußen. Heute fahren selbst Profis, die tagsüber Zeit haben, die Hälfte oder mehr ihrer Trainingseinheiten auf dem Ergometer. Selbst im Trainingslager unter südlicher Sonne haben sie häufig ihre Trainingsrolle dabei. Kurz: Rollentraining ist heute Standard, auch für Langstreckler. Weil dieser Trend jedoch noch jung ist, werden dabei viele Trainingsfehler gemacht. In diesem Beitrag erläutert Arne Dyck, wie ein erfolgreiches Rollentraining aufgebaut sein sollte. Das Ziel ist, das Bestmögliche aus dieser Trainingsform herauszuholen. Es werden die entscheidenen Trainingseinheiten erklärt. Zur Sprache kommen auch die häufigsten Trainingsfehler beim Training auf der Rolle. Der Beitrag richtet sich an Langstreckler aller Leistungsklassen.  Direkt zum Film »

Frankenman: Neue Langdistanz in Deutschland

36 Minuten
16.10.2020, Film 1457
Gibt es im Jahr 2021 eine neue Langdistanz in Deutschland? Jürgen Schweighöfer hat zusammen mit seinem Organisationsteam genau das vor. Und zwar in Mainfranken, zwischen Frankfurt und Roth. Epizentrum des neuen Rennens soll das Örtchen Dettelbach, wenige Kilometer östlich von Würzburg, werden. Die Genehmigungen stehen derzeit noch aus, doch das Vorhaben könnte ein Lichtblick für viele Langstreckler werden. Nämlich dann, wenn die großen Rennen wie Roth, Frankfurt oder Hamburg wegen Corona nicht stattfinden können. 2020 hat gezeigt, dass kleine und mittelgroße Rennen durchaus genehmigungsfähig sind. Ist das eine Chance für den Frankenman auf einem umkämpften Markt. In diesem großen Interview mit dem Leiter des neuen Rennens, Jürgen Schweighöfer, erfahrt ihr alles, was es derzeit über das Rennen zu sagen gibt.  Direkt zum Film »

Schneller werden: 10 heiße Tipps für Deine nächste Saison

31 Minuten
02.10.2020, Film 1456
Die neue Saison kommt mit Riesenschritten näher. Das Training nimmt wieder Fahrt auf. In diesem Beitrag sammeln wir 10 nützliche Tipps für das Training der nächsten Saison. Es richtet sich an Einsteiger und an Sportler, die noch nicht alles über das Triathlontraining wissen. Arne Dyck erläutert den optimalen Einstieg oder Wiedereinstieg in das Training am Beispiel des Lauftrainings. Wichtig für den langfristigen Formaufbau ist auch die 95%-Regel für für harte und fordernde Trainingseinheiten. Zur Sprache kommt auch das Konzept der Keylimiter und Keysessions, das die Grundlage für ein erfolgreiches (und zeitsparendes) Triathlontraining ist. Abgerundet wird die Sendung durch Zuschauerkommentare zum 80/20-Konzept des polarisierten Trainings.  Direkt zum Film »

Kaufberatung: Die besten Bikes für Triathleten

52 Minuten
01.10.2020, Film 1455
Früher waren teure Räder meistens besser als solche aus der Mittelklasse. Das hat sich geändert, zumindest für Sportler, für die ein Rennrad entweder ein Trainingsgerät oder eine Rennfeile sein soll: Die besten Bikes findet man in der Mittelklasse. Denn die Konstruktion von Rädern befindet sich in einer Phase des Umbruchs: Taugen sündteure Rennräder mit schwertförmigen Sitzdomen und verschlungenen Bowdenzügen wirklich für den Trainings- und Rennbetrieb? Ein gutes Rennrad ist leicht, steif, dennoch komfortabel und einfach zu warten. Rennräder diesen Typs findet man bei manchen Versendern ab zweitausend und bei den Händlern ab zweieinhalb tausend Euro. Arne Dyck erläutert in diesem Beitrag, was ein gutes Rennrad ausmacht und worauf Ihr beim Kauf achten solltet.  Direkt zum Film »

Filmtipps: Die besten Filme für Triathleten

29 Minuten
28.09.2020, Film 1454
Das Winterhalbjahr steht bevor, und damit steigt der Bedarf an gediegener Unterhaltung in der heimischen Flimmerkiste. So manche lange Rolleneinheit wird er dadurch erträglich. Johannes Rosenberger zeigt Euch in dieser Sendung drei persönliche Vorschläge für besonders sehenswerte Sportfilme aus dem Ausdauersport. Radfahrer und Triathleten kommen auf ihre Kosten. Keine Dokus, sondern Spielfilme in Kinoqualität. Es werden die Trailer gezeigt, und die Filme werden von Johannes und Arne diskutiert und bewertet. Die Zuschauer geben Votings ab. Wer auf der Suche nach guter abendfüllender Unterhaltung ist, sollte sich unsere Tipps einmal anschauen. Die Filme gibt es allesamt in den gängigen Videoportalen wie Netflix und Youtube.  Direkt zum Film »


1444 weitere Filme im Archiv »

Prepaid Kleines Abo Super-Abo
25 Filme
pro Monat
50 Filme
pro Monat
Gültigkeit
3 Tage
Laufzeit
3 Monate
Laufzeit
12 Monate
Keine Kündigung nötig, endet automatisch Verlängert sich um 3 Monate, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich. Verlängert sich jährlich, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich.
2,99 €
einmalig
Prima zum
Reinschnuppern!
5,99 €
pro Monat

Vierteljährliche Abrechnung
4,99 €
pro Monat

Jährliche Abrechnung
 Buchen  Buchen  Buchen
Zahlungsweise: Bequem und sicher per Lastschrift.
Ausgewählt: Ticket
Preis: 2,99 Euro einmalig

NEU!100 Kilo abgespeckt: Triathlet Kevin Abraham im Interview

31 Minuten
19.11.2020, Film 1468
Zuerst ein Geständnis. Sobald ich nicht auf meine Ernährung achte, nehme ich sofort zu. Zwar nur einige Kilo, aber die werde ich in zähem Kampf nur grammweise wieder los. Wie jemand 100 Kilogramm abnehmen kann, übersteigt meine Vorstellungskraft. Um so größer ist mein Respekt vor meinem Gast Kevin Abraham. Er hat das schier unmögliche geschafft. Zwei Zentner hat er abgenommen! Heute macht er sich als Triathlet fit, eine für ihn sicher ebenso unvorstellbare Wendung seines Lebens. In diesem großen Interview erzählt er, wie sich das alles zugetragen hat. Was ihm den Anstoß gab, und wie er es geschafft hat, seine Vision von einem neuen Selbst zu verwirklichen. Kevin Abraham ist per Skype zugeschaltet.

ReLive: Letzte Sendung

Live-Sendung vom 19.11.2020

Live-Sendung vom 19.11.2020



»Bin echt überrascht von der Qualität der Filme, Hut ab.« — Thomas

»Habe die ersten Filme angesehen und bin begeistert!« — Heiko

»Wow, ich bin begeistert! Alles super verständlich und top-aktuell! Genial!« — romanschu


Schneller werden: 10 heiße Tipps für Deine nächste Saison

31 Minuten
02.10.2020, Film 1456
Die neue Saison kommt mit Riesenschritten näher. Das Training nimmt wieder Fahrt auf. In diesem Beitrag sammeln wir 10 nützliche Tipps für das Training der nächsten Saison. Es richtet sich an Einsteiger und an Sportler, die noch nicht alles über das Triathlontraining wissen. Arne Dyck erläutert den optimalen Einstieg oder Wiedereinstieg in das Training am Beispiel des Lauftrainings. Wichtig für den langfristigen Formaufbau ist auch die 95%-Regel für für harte und fordernde Trainingseinheiten. Zur Sprache kommt auch das Konzept der Keylimiter und Keysessions, das die Grundlage für ein erfolgreiches (und zeitsparendes) Triathlontraining ist. Abgerundet wird die Sendung durch Zuschauerkommentare zum 80/20-Konzept des polarisierten Trainings.

Live-Sendung fast jeden Freitag um 19 Uhr mit zahlreichen Themen, Live-Chat und Votings. Login ab 18:50 Uhr, Start um 19 Uhr. Wiederholung der Beiträge im Archiv.




Webdesign: Fa. Inratio