Fenster schliessen
 | RSSImpressum | Login
Fenster schliessen

Trailer

Sehen Sie eine
kurze Vorschau!

Radfahren: So wirst Du stark am Berg

Mit dem Rennrad einen Berg erklimmen gehört zu den schönsten Dingen überhaupt. Doch manche Triathleten, von Haus aus Zeitfahrer, haben eine leichte Bergallergie. In diesem Beitrag wird gezeigt, wie man sich eine Stärke am Berg erarbeitet. Nur kurz geht es um Tipps für ein wenig Gewichtsersparnis, die jeder sofort umsetzen kann. Wichtiger ist das Erlernen der Trettechnik, die sich von Trittmuster im Flachland etwas unterscheidet: Am Berg ist die aktive Phase im Tretzyklus etwas länger als sonst, was für die Muskeln ungewohnt sein kann. Durch gezielte Trainingseinheiten lässt sich das verbessern. Ebenfalls thematisiert wird das Abfahren. Es wird gezeigt, welche Fahrlinie Spitzenprofis nehmen. Wichtig ist auch die Wahl der Reifen: Tests haben gezeigt, dass sich die Kurvengeschwindigkeiten zwischen verschiedenen Modellen um den Faktor zwei unterscheiden können. Während der eine noch wie auf schienen um die Kurve zieht, rutscht der andere bereits weg. Durch die Sendung führt Arne Dyck.  (Spielzeit: 37 Minuten.)


Kraultechnik: Front Quadrant Swimming – sinnvoll oder Irrweg?

49 Minuten
02.07.2020, Film 1435
In diesem Beitrag geht es um den Armzug beim Kraulen. Welches ist der effektivste Weg für Triathleten, sich am Wasser nach vorne abzudrücken? Oft wird dabei das so genannte Front Quadrant Swimming genannt. Bei dieser Kraultechnik bleibt der vordere Arm eine kurze Weile ausgestreckt auf dem Wasser liegen, während der hintere Arm nach vorne geführt wird. Hat er ungefähr Kopfhöhe erreicht, beginnt der vordere Arm seinen Zug durch das Wasser. Schwimmtrainer Björn Hauptmannl erläutert in diesem Beitrag, ob dieses Front Quadrant Swimming für Triathleten geeignet ist, oder ob man stattdessen sofort mit dem vorderen Arm durchziehen sollte, sobald er gestreckt wird. Anders formuliert geht es darum, ob man tatsächlich "auf dem vorderen Arm gleiten" soll, wie oft empfohlen wird.  Direkt zum Film »

Low-Carb: Studie zeigt Leistungsverluste bei Spitzensportlern

38 Minuten
25.06.2020, Film 1434
Je länger die Wattkampf-Distanz, desto wichtiger wird die Leistungsfähigkeit des Fettstoffwechsels. Im Ausdauersport, insbesondere im Triathlon, wird der Entwicklung des Fettstoffwechsels daher viel Aufmerksamkeit geschenkt. Eine mögliche Maßnahme zur Steigerung der Fettverbrennung ist eine Diät, welche die Aufnahme von Kohlenhydraten stark reduziert ("Low Carb"). Auf diese Weise soll der Körper lernen, Fett zu verbrennen und die Kohlenydrat-Speicher zu schonen. Eine Studie unter Spitzensportlern zeigt jedoch, dass eine Low-Carb-Diät die körperliche Leistung messbar beeinträchtigt: Low-Carb macht langsam, und zwar in beträchtlichem Ausmaß. Das gilt auch für zwei untersuchte Mischformen mit einer nur zeitweisen Restriktion der Kohlenhydrate in Form gezielter Nüchterntrainings. Grund genug, sich die Ergebnisse dieser Studie. Arne Dyck führt Euch mit diesem Beitrag durch alle Fakten.  Direkt zum Film »

Garmin Connect: Was kann die kostenlose Routenplanung?

22 Minuten
25.06.2020, Film 1433
Garmin Connect ist eine Website, die die Daten Eurer Garmin-Geräte einsammelt und anzeigt. Eines der interessantesten Features ist aber die Routenplanung. Mit ihrer Hilfe kann man sich eigene Routen für das Rad- oder Lauftraining erstellen und anschließend abfahren oder -laufen. Und zwar kostenlos! Das ist etwas besonderes, da vergleichbare Dienste wie Komoot oder Strava Geld für die Routenplanung verlangen. Johannes Rosenberger kennt alle diese Tools aus eigener Erfahrung. In diesem Beitrag zeigt er, was die Routenplanung von Garmin für Triathleten leisten kann, wo ihre Grenzen liegen, und wie man sie bedient. Abgerundet wird diese Sendung durch einen kurzweiligen Galopp durch die anderen Features der Website, die dem Triathleten das Leben erleichtern sollen.  Direkt zum Film »

Windschatten: So wirst Du ein Meister im Spiel des Windes

49 Minuten
21.06.2020, Film 1432
Der Radsport weiß: Oft gewinnt nicht der Stärkste, sondern der Schlauste. Gemeint ist der kluge Umgang mit dem Windschatten. Wer ihn zu nutzen versteht, kann auch bei deutlich stärkeren Fahrern gut mithalten. Das ist wichtig für Radgruppen, aber auch für unterschiedlich starke Paare. In diesem Beitrag geht es also um den Windschatten. Wo findet man den Windschatten der Vorausfahrenden? Wie gibt man selber optimal Windschatten an die Nachfolgenden? Welche Tricks gibt es bei Seitenwind, wie kommt man gemeinsam über einen Hügel. Arne Dyck nennt in diesem Beitrag alle wichtigen Grundfähigkeiten für das Windschattenfahren, sowie einige Tipps für Könner und Racer.  Direkt zum Film »

Profi-Radsport: So spannend wird der Herbst!

39 Minuten
21.06.2020, Film 1431
Auf uns Radsportfans warten die wohl spektakulärsten Monate in der Geschichte des Radsports: Tour de France, Giro, Vuelta, alle Eintagesklassiker, die Weltmeisterschaft und viele weitere große Rennen innerhalb von nur vier Monaten. Zwischen August und November werden die Rennen eines ganzen Jahres nachgeholt, darunter drei große Rundfahrten und die Klassiker. Johannes Rosenberger zeigt an einem eindrucksvollen Zeitstrahl, wann welches Rennen stattfindet, und was diese Konstellation für die besten Radfahrer der Welt bedeutet. Spannend wird auch das Personalkarussell. Team Ineos hat allein vier Siegkandidaten für die großen Rundfahrten unter Vertrag. Wird Chris Froome in einem neuen Team seinen fünften Toursieg einfahren?  Direkt zum Film »

Schnellster Reifen: Der Vittoria Corsa Speed im Langzeittest

18 Minuten
21.06.2020, Film 1430
Für Triathleten und Zeitfahrer, aber auch für ambitionierte Radrennfahrer ist ein möglichst geringer Rollwiderstand ein entscheidendes Kriterium für einen optimalen Reifen. Der aktuell schnellste Reifen ist der Vittoria Corsa Speed. Er rollt extrem gut ab, ist sehr leicht und haftet in Kurven ausreichend gut auf dem Asphalt. Für Zeitfahrer ist er seit Jahren erste Wahl. Auf der anderen Seite der Medaille findet man einen verringerten Pannenschutz. Doch wie sehr wirkt sich das aus? Johannes Rosenberger ist den schnellen Reifen monatelang gefahren. In diesem kurzen Beitrag berichtet er über seine Erfahrungen in Rennen sowie in Trainingseinheiten mit dem Wettkampfrad.  Direkt zum Film »

Routenplaner: Die besten Programme für eigene GPS-Tracks

44 Minuten
04.06.2020, Film 1429
Eigene Routen am PC planen und später via GPS abzufahren ist ein Segen. Wer in fremden Gefilden noch Leute mit einer papiernen Landkarte an einer Kreuzung stehen sieht, blickt in die Steinzeit des Tourenfahrens, oder wacht jäh aus einem Alptraum auf. In diesem Beitrag zeigen wir die Möglichkeiten und die Bedienung von zwei ausgereiften und beliebten Programmen: Zwift und Komoot. Beide sind kostenpflichtig, und darum zeigen wir Euch, was sich hinter der Bezahlschranke konkret verbirgt. Was leisten die Programme, was klappt gut und wo hakt es? Welches von beiden ist besser? Johannes Rosenberger hat ganze Europa mit dem Rennrad bereist und kennt sich besten mit der Routenplanung aus. Hier ist sein Beitrag.  Direkt zum Film »

Triathlon-Talk : Annette Gasper, Frankfurt City Triathlon

49 Minuten
04.06.2020, Film 1428
Annette Gasper ist Organisatorin zahlreicher Ausdauer-Events. Am bekanntesten unter den Triathleten sind der Summertime Triathlon und vor allem der Frankfurt City Triathlon. Beide Events konnten durch die Corona-Epidemie nicht stattfinden und werden erst im nächsten Jahr ausgetragen. Annette Gasper und ihre Mannschaft stehen vor der Herausforderung, Startgelder zurückzuzahlen und dennoch wirtschaftlich zu überleben – keine leichte Situation. Nicht alle Veranstalter behandeln ihre Starter gleichermaßen fair: Manche bieten volle Rückzahlung an, andere nur einen Teilbetrag, andere ermöglichen lediglich die Umbuchung auf das kommende Jahr. In diesem großen Interview befragen wir Annette Gasper, wie sie die Corona-Zeit als Veranstalterin bisher erlebt hat.  Direkt zum Film »

Schwimmtraining: So nutzt Du optimal die wettkampffreie Zeit

36 Minuten
04.06.2020, Film 1427
Björn Hauptmannl ist professioneller Schwimmtrainer für Triathleten. In diesem Beitrag spricht er über das Schwimmtraining in der Corona-Zeit. Die Bäder machen allmählich wieder auf, außerdem stehen die Badeseen zur Verfügung. Was fehlt, sind Wettkämpfe. Doch man kann das Beste daraus machen. Schwimmcoach Björn Hauptmannl erläutert in diesem Beitrag, wie Du effektiv Defizite beim Schwimmen erkennen und in Ruhe aufarbeiten kannst. Eine zentrale Rolle nimmt bei den meisten Athleten sicher die Entwicklung der schwimmspezifischen Kraft ein. Sie zu verbessern gelingt hervorragend mit Zugseilen und einfachen Athletikübungen. Die wenigsten müssen hier zu drastischen Maßnahmen greifen, sondern bereits einfache und milde Trainingsformen bringen meistens guten Fortschritt. Schwimm-Talk mit Björn Hauptmannl und Arne Dyck.  Direkt zum Film »

Triathlon-Talk mit Klaus Arendt, TRITIME

68 Minuten
04.06.2020, Film 1426
Klaus Arendt ist Chefredakteur von Deutschlands auflagenstärkstem Triathlon Magazin. Als Gast in diesen Triathlon-Talk spricht er mit Arne Dyck über die aktuell spannendsten Themen des Triathlons. Ex-Bundestrainer Faris Al-Sultan: Was hat er wirklich gesagt und gewollt? Klaus Arendt berichtet von einer persönlichen Begegnung mit dem Hawaiisieger. Magazin Tritime: Wie kam die Zeitschrift aus dem Kinderschuhen? Weitere Themen: Ironman Hawaii, Jan Frodenos nächste drei Hawaiisiege, die Challenge Daytona mit einer Million Preisgeld, die Medienlandschaft des deutschen Triathlons und ein Schwenk zum unsterblichen Edwin Moses. Ein unterhaltsamer Ritt quer durch den deutschen Triathlon mit zwei Veteranen der deutschen Triathlonmedien.  Direkt zum Film »

Angriff auf die Bestzeit: Lauftraining nach Lydiard

30 Minuten
19.05.2020, Film 1425
In der Geschichte des Lauftrainings kommt Arthur Lydiard ein besonderer Platz zu. Das Konzept des Neuseeländers bestimmt bis heute, wie im Laufsport trainiert wird. Der damals völlig unbekannte Trainer holte mit seinen Läufern bei den Olympischen Spielen drei Medaillen über 800m, 5000m und den Marathon. Ein wichtiges Element seines Lauftrainings war das Training an Hügeln. Dort schliff er seine Athleten zur Weltklasse. Auch Andreas und Michael Raelert haben sich bereits an diesem Hügeltraining versucht. In diesem Beitrag wird erläutert, wie diese Trainingsform genau funktioniert und wie sie in das Lauftraining eingebettet wird. Wir bringen sie auf ein für Hobbysportler realistisches Level. Trotzdem, für Weicheier ist das nichts. Aber bittere Medizin hilft, das gilt auch für das Lauftraining.  Direkt zum Film »

Rundschau: Triathlon-Talk mit Ralph Schick

58 Minuten
19.05.2020, Film 1424
Corona hat den Triathlon fest im Griff. Ironman verschiebt seine Rennen auf teilweise wenig realistisch wirkende Termine. Etwa werden die Kurz- und die Langdistanz in Hamburg auf ein und dasselbe Wochenende Anfang September verlegt. Kann das gutgehen? Und ist das ein realistisches Vorhaben angesichts der noch bestehenden Ansteckungsgefahr durch ein potentiell tödliches Virus? Challenge Heilbronn streicht leider die Segel und geht in die Insolvenz. Das Rennen und mithin die Startgelder sind also futsch. Die Challenge Roth ist damit das einzige noch verbliebene Challenge Rennen im Kernmarkt der Challenge-Serie. Welchen Reim soll man sich darauf machen? Per Skype zugeschaltet ist Ralph Schick von triathlon.de.  Direkt zum Film »

Rundschau: 1 Million Dollar Preisgeld bei der Challenge Daytona

17 Minuten
09.05.2020, Film 1423
Na endlich! Die PTO, die Professional Triathletes Organisation, wendet sich der Mitteldistanz zu. Eine wahre Wohltat nach den letzten Meldungen über den unsäglichen Collins Cup, der selbst Insidern schwer zu vermitteln ist. Die Mitteldistanz ist die Schnittmenge des gesamten Triathlonspektrums, vom Kurzstreckler der ITU-Serien bis zum eingefleischten Langdistanz-Fetischisten. Eine gute Wahl, um die Besten ihrer Zunft zu ermitteln. Das spektakuläre Preisgeld von einer Million US-Dollar wird dafür sorgen, dass die Sieganwärter und -anwärterinnen in Topform an den Start gehen werden. Die Konkurrenz zur 70.3-WM könnte direkter kaum sein: Nur eine Woche trennen beide Rennen.  Direkt zum Film »

Zuschauerfragen und ihre Antworten

49 Minuten
09.05.2020, Film 1422
Regelmäßig erreichen mich E-Mails mit Fragen unserer Zuschauer. Auch in der Corona-Zeit haben sich einige angesammelt. Heute ergreife ich die Gelegenheit, einige von ihnen zu beantworten. Und zwar diejenigen, von denen ich denke, sie werden viele unserer Zuschauer interessieren. Den Anfang macht die Frage nach dem jetzt sinnvollen Training, da die Wettkämpfe des Sommers mehr oder weniger komplett abgesagt sind. Kann man die Form halten, oder sollte man komplett neu aufbauen? Ein Klassiker ist die Frage nach einem empfehlenswerten Neoprenanzug für das Schwimmtraining im Freiwasser – meine Antwort wird viele von Euch überraschen. Dazu kommen Fragen nach schnellem Material am Bike: Ist "tubeless" mittlerweile für Triathleten und Rennradler zu empfehlen? Und wie schaut es mit Schaltungen aus, die nur ein einzelnes Kettenblatt haben?  Direkt zum Film »


1413 weitere Filme im Archiv »

Prepaid Kleines Abo Super-Abo
25 Filme
pro Monat
50 Filme
pro Monat
Gültigkeit
3 Tage
Laufzeit
3 Monate
Laufzeit
12 Monate
Keine Kündigung nötig, endet automatisch Verlängert sich um 3 Monate, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich. Verlängert sich jährlich, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich.
2,99 €
einmalig
Prima zum
Reinschnuppern!
5,99 €
pro Monat

Vierteljährliche Abrechnung
4,99 €
pro Monat

Jährliche Abrechnung
 Buchen  Buchen  Buchen
Zahlungsweise: In Deutschland per Lastschrift.
Andere Länder per Überweisung.
Ausgewählt: Ticket
Preis: 2,99 Euro einmalig

Abenteuer: Triathlon einmal um den Globus

59 Minuten
05.03.2020, Film 1408
Als Läufer einmal quer durch Nordamerika, dann mit dem Rad von Portugal nach Shanghai, aufgelockert durch 550 Kilometer Schwimmen im Mittelmeer. Über zwei Weltmeere mit dem Segelboot: Das ist das Vorhaben von Abenteurer Jonas Deichmann. Zusammengerechnet entspricht das 120 Triathlons über die Ironman-Distanz. Zweifellos eine extreme sportliche Herausforderung und ein grandioses Abenteuer. Jonas möchte ohne äußere Logistik auskommen, das bedeutet: Alles was er unterwegs braucht, führt er stets bei sich. Kann er das schaffen? Ähnliche Abenteuer, wie zum Beispiel eine Radtour vom Nordkap nach Südafrika in 72 Tagen, hat er bereits geschafft. In diesem Beitrag lernen wir den Menschen, Sportler und Abenteurer kennen.
2019

Live-Sendung vom 02.07.2020

Live-Sendung vom 02.07.2020



»Bin echt überrascht von der Qualität der Filme, Hut ab.« — Thomas

»Habe die ersten Filme angesehen und bin begeistert!« — Heiko

»Wow, ich bin begeistert! Alles super verständlich und top-aktuell! Genial!« — romanschu


Expertenthema: Die 20 Stunden Woche

50 Minuten
24.04.2020, Film 1421
Die 20 Stunden Woche ist für viele Triathleten eine faszinierende Schallmauer. Für Langstreckler markiert sie eine wichtige Station auf dem Weg ins vordere Feld ihrer Altersklasse. Doch auch für Mittel- und Kurzstreckler sind regelmäßige Umfangswochen ein bewährter Formbooster. Arne Dyck zeigt in diesem Beitrag, dass auch wissenschaftliche Studien den Erfolg umfangreichen Trainings belegen. Mit zunehmendem Niveau werden auch in den Altersklassen die nötigen Umfänge in der Regel immer höher. Der Beitrag erläutert, wie man sich selbst eine solche Spitzenwoche erstellt. Dabei kommt es darauf an, in welcher Phase des Saisonaufbaus man sich befindet. Abgerundet wird der Beitrag durch die Nennung der typischen Fehler, die oft den Trainingserfolg verhindern.

Live-Sendung fast jeden Freitag um 19 Uhr mit zahlreichen Themen, Live-Chat und Votings. Login ab 18:50 Uhr, Start um 19 Uhr. Wiederholung der Beiträge im Archiv.






Webdesign: Fa. Inratio