Fenster schliessen
 | RSSImpressum | Login
Fenster schliessen

Trailer

Sehen Sie eine
kurze Vorschau!

Abnehmen für Triathleten: Die Zuschauerfragen

Im vierten Teil der Serie "Der Weg zur Langdistanz" ging es um die Frage, ob sich eine Reduktion des Körpergewichts für Langstreckler lohnt. Ist es gut, möglichst leicht zu sein oder braucht es auf der Ironman-Distanz etwas "Substanz"? Studien zeigen, dass die Antworten für Männer und Frauen unterschiedlich ausfallen. Nach dieser Sendung haben mich zahlreiche Nachrichten mit Fragen erreicht. Die wichtigsten davon fasse ich in diesem Beitrag zusammen. Welche das sind, erfährst Du gleich in den ersten Minuten. Der Schwerpunkt liegt bei der Fettverbrennung und wie man sie steigert, und wie man als Sportler nachhaltig Gewicht verlieren kann, ohne dass die Leistung darunter leidet. Der Beitrag bildet den Mainstream der aktuellen Ernährungswissenschaft ab und richtet sich an gesunde Ausdauersportler.  (Spielzeit: 52 Minuten.)


Intervalltraining im Winter: Konzept und Praxistipps

55 Minuten
20.11.2021, Film 1530
Intervalltraining ist im Ausdauersport seit Jahrzehnten etabliert und gut erforscht. Es funktioniert, jedoch ist es nicht der einzige Weg zu schnellen Armen und Beinen. Gegen das Intervalltraining steht die erhöhte Verletzungsgefahr. Lohnt es sich am Ende oder überwiegen die Nachteile? Vor allem im Winter, wenn die Wettkämpfe noch weit weg sind? In diesem Beitrag ordne ich die positiven Effekte von Intervalltraining gegenüber normalem Ausdauertraining ein. Ich zeige, welche Trainingsformen sich besonders bewährt haben. Außerdem geht es in dieser Sendung um ein grundlegendes Verständnis der FTP, dem Wert für die maximale Stundenleistung. Von ihm leiten sich die meisten Trainingsbereiche ab. Doch wie aussagekräftig ist dieser Wert tatsächlich?  Direkt zum Film »

TrainerTalk: Hochintensives Intervalltraining

40 Minuten
09.11.2021, Film 1529
Hochintensives Intervalltraining (HIIT) wirkt, das haben zahlreiche wissenschaftliche Studien bewiesen. Es verbessert die aeroben Fähigkeiten mit geringem Zeitaufwand. Interessanterweise verbessert es auch die Fettverbrennung, obwohl die Intensitäten sehr hoch und die Belastungszeiten nur wenige Minuten betragen. Diese drei Vorteile haben im Ausdauersport einen Hype ausgelöst. Jedoch: Taugt diese Trainingsform auch für Langstreckler im Triathlon? Die beiden Triathloncoaches Mario Schmidt-Wendling und Arne Dyck diskutieren ihre persönlichen Erfahrungen aus vielen Jahren Trainerarbeit. Zu Beginn der Sendung wird erklärt, was hochintensives Intervalltraining genau ist und worin es sich von herkömmlichem Intervalltraining unterscheidet. Die Sendung richtet sich an Langstreckler, die ihr Training selbst in die Hand nehmen.  Direkt zum Film »

TrainerTalk: Inverse Periodisierung

54 Minuten
08.11.2021, Film 1528
Im TrainerTalk mit Triathloncoach Mario Schmidt-Wendling geht es um den Saisonaufbau: Ist es noch der aktuelle Stand der Sportwissenschaft, im Winter zunächst Grundlagen aufzubauen und später das Tempo draufzusatteln? Oder geht man in Zeiten von Zwift und Rollentraining besser andersherum vor: Zuerst am Tempo arbeiten und sich anschließend lang machen? Mario Schmidt-Wendling und Arne Dyck nehmen diese Frage zum Anlass um im lockeren Gespräch über einen erfolgreichen Saisonaufbau zu diskutieren. Wie so vieles ist auch diese Frage nur individuell zu klären. Beide Coaches erläutern ihre Vorlieben in diese Frage. Zahlreiche Zuschauerfragen zu angrenzenden Themen runden diese Sendung ab.  Direkt zum Film »

Buchvorstellung: Erfolgreich auf der Langdistanz

29 Minuten
06.11.2021, Film 1527
"Erfolgreich auf der Langdistanz" ist das Triathlonbuch für Langstreckler von Mario Schmidt-Wendling. Es ist aus meiner Sicht ein gelungenes Buch. Es steht sportwissenschaftlich auf solidem Grund. Am stärksten finde ich jedoch die viele Erfahrung eines aktiven Triathloncoaches, der seit anderthalb Jahrzehnten täglich mit Athletinnen und Athleten arbeitet, welche an vielen Stellen in das Buch einfließt. Der Autor Mario Schmidt-Wendling hat eine klare Meinung dazu, worauf es im Training für die Langdistanz wirklich ankommt. Über weite Strecken teile ich diese Meinung und kann das Buch daher empfehlen. In dieser Sendung spreche ich mit dem Autor über seinen Schmöker.  Direkt zum Film »

Der Weg zur Langdistanz, Teil 4: Lohnt es sich, abzunehmen?

45 Minuten
29.10.2021, Film 1526
Beim Laufen und beim Radfahren auf Bergetappen ist es klar: Leichter ist besser. Entsprechend mager sind die Stars dieser Disziplinen. Im Triathlon ist die Lage komplexer. Gute Schwimmer sind häufig etwas kräftiger, gute Zeitfahrer ebenso. Wie also ist der perfekte Triathlet gebaut? Wissenschaftliche Arbeiten haben sich mit dieser Frage beschäftigt. Sie beantworten die Frage, ob es sich lohnt, abzunehmen – und falls ja: wie viel? Interessanterweise findet man für Männer und Frauen unterschiedliche Ergebnisse und kommt zu unterschiedlichen Empfehlungen. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die aktuellen Erkenntnisse zu diesem Thema. Zuletzt gehen wir der Frage nach: Braucht man als Langstreckler "Substanz"?  Direkt zum Film »

Triathlon-Talk: Was waren die Highlights 2021?

54 Minuten
29.10.2021, Film 1525
Was als Corona-Jahr begann, war dann eigentlich gar nicht schlecht: Einige tolle Wettkämpfe konnten national und international stattfinden. Allen voran die olympischen Spiele mit dem neuen Rennformat der Teamstaffeln. Auf den mittleren Distanzen hatte der Collins-Cup Premiere, mit tollen Stars und gemischtem Medienecho. Die großen Langdistanzen fanden statt, wobei ausgerechnet der Ironman in Kalifornien, das auf dem Weg ist, sich in eine Wüste zu verwandeln, wegen Regen abgesagt wurde. Die Highlights des Jahres diskutieren Klaus Arendt vom TRITIME-Magazin, Gregor Buchholz von Bewegungsarten-Podcast mit Arne Dyck und den Zuschauern. Darunter die Frage, wie ehrlich oder sinnvoll Wahlen zum Sportler, Rennen oder Produkt des Jahres eigentlich sind.  Direkt zum Film »

Überblick: Das Trainingskonzept der Norweger

30 Minuten
18.10.2021, Film 1524
Kristian Blummenfelt ist Olympiasieger auf der Kurzdistanz. Gustav Iden ist zweifacher Weltmeister auf der Mitteldistanz, Sieger der PTO-Weltmeisterschaft und Führender im PTO-Ranking – vor Jan Frodeno. Beide trainieren nach demselben Konzept ihres norwegischen Trainers. Dieser lehnt sich eng an die aktuelle Sportwissenschaft an, geht aber auch interessante eigene Wege. In diesem Beitrag zeige ich Euch das grundlegende Trainingskonzept dieser Trainingsgruppe. Außerdem gibt es einen kurzen Einblick in die verschiedenen Konzepte zu den Trainingsbereichen im Ausdauersport. Last not least gehe ich der Frage nach, ob das norwegische Konzept wirklich so wissenschaftlich ist, wie häufig behauptet wird. Der Beitrag richtet sich an ambitionierte Triathleten mit einem Faible für Sportwissenschaft.  Direkt zum Film »

Der Weg zur Langdistanz, Teil 3: Wie viel musst Du trainieren?

39 Minuten
15.10.2021, Film 1523
Der Erfolg auf der Langdistanz hängt sehr stark von Trainingsumfang ab. Mit nur geringen Einschränkungen gilt: Je mehr Du trainierst, desto besser bist Du auf den ganz langen Strecken. Doch wie viel Zeit sollte man mindestens investieren, um solide zu finishen? Dieser Beitrag klärt, mit welchem Einsatz man sich an eine Langdistanz wagen kann. Dies wird anhand der Wochenstunden gemessen. Es wird gezeigt, in welchen Trainingsphasen man wie viele Stunden trainieren sollte. Außerdem wird ein Überblick über den modernen Training Stress Score gegeben, mit dem sich das Training besser erfassen und steuern lässt, als mit den Trainingsstunden.  Direkt zum Film »

Leistungsentwicklung Langdistanz: Die neuen Fabelzeiten beim Laufen

19 Minuten
12.10.2021, Film 1522
Geht es Euch auch so? Die Laufzeiten über die Langdistanz sind in letzter Zeit immer schneller geworden. Waren früher Marathonzeiten von 2:45 Stunden die Ausnahme, sind sie heute der Standard, wenn man große Rennen gewinnen möchte. Liegt das an den neuen Schuhen? Ein Blick auf die Marathonspezialisten zeigt, dass hier die Leistungsentwicklung weit weniger rasant voranschreitet als im Triathlon: Vielleicht anderthalb Minuten mag der Leistungssprung hier betragen. Was ist also die Ursache für die Entwicklung im Triathlon? Ein Blick zurück in die Geschichte der schnellsten Laufzeiten im Triathlon gibt vielleicht Aufschlüsse für die Gegenwart. Arne Dyck nimmt Euch mit auf Spurensuche.  Direkt zum Film »

Der Weg zur Langdistanz, Teil 2: Solltest Du Krafttraining machen?

30 Minuten
11.10.2021, Film 1521
Krafttraining kann die Muskulatur leistungsfähiger machen. Das kommt auch dem Ausdauersportler zugute, denn ein stärkerer Muskel kann effizienter und damit ausdauernder arbeiten. Dennoch ist die Sache komplex: Denn wenn das Ziel des Krafttrainings eine verbesserte Ausdauer ist, warum trainiert man dann nicht einfach die Ausdauer, anstatt den Umweg über eine verbesserte Kraft zu gehen? Diese Frage hat es in sich. In diesem Beitrag zeige ich, was die Wissenschaft dazu sagt, und was meine langjährige Erfahrung als Triathloncoach dazu sagt. Außerdem wird erklärt, wie das Krafttraining für Ausdauersportler aufgebaut sein sollte. Es gibt ein Saisonkonzept und konkrete Übungen.  Direkt zum Film »

Frodeno gegen Iden beim Ironman California: Das Ende einer Ära?

24 Minuten
08.10.2021, Film 1520
Jan Frodeno hat eine Ära geprägt, vor allem auf der Mittel- und Langdistanz. Seit 2016 ist er auf diesen Distanzen ungeschlagen, bis die Corona-Pandemie den Rennbetrieb weitgehend lahm legte. Im Jahr 2021 gewann in in einem Privatduell gegen Lionel Sanders über die Langdistanz, was man als eine Art Weltbestzeit werten kann. Beim Collinscup im selben Jahr war er Tagesschnellster. Dicht gefolgt in diesem Fernduell vom jungen Norweger Gustav Iden. Der holte sich zuletzt alle großen Titel außerhalb der Kurzdistanz: Zweimal 70.3-Weltmeister, Sieger bei der PTO-WM in Daytona. Beim Ironman California begegnen sich die beiden erstmals auf der Langdistanz. Reißt Frodenos Siegesserie?  Direkt zum Film »

Trainingslager: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

11 Minuten
06.10.2021, Film 1519
Den größten Einfluss auf den Hauptwettkampf haben die letzten 12 Wochen in der Vorbereitung. Diese Phase fällt unterschiedlich aus, je nach dem, ob man das anvisierte Rennen lediglich finishen, oder ob man in der Lage ist, ein Rennen im engeren Sinne zu machen. Bei den "Finishern" liegt die Trainingswoche mit den höchsten Umfängen idealerweise 5 Wochen vor dem Hauptwettkampf. Bei den "Racern" etwa 12 Wochen vor dem Rennen. Klassische Rad-Trainingslager, etwa auf Mallorca, fallen jedoch in der Regel nicht in diese besonders fruchtbaren Phasen. Sondern sie sind deutlich früher – zu früh für viele Sportler, um sich optimal auf das Rennen auswirken zu können. In diesem Beitrag erläutere ich die Situation und ermuntere Euch zu einer spannenden Alternative.  Direkt zum Film »

Der Weg zur Langdistanz, Teil 1: Welches Rennen passt zu Dir?

20 Minuten
05.10.2021, Film 1518
Die Rennen über die Langdistanz sind sehr unterschiedlich. Das zeigt bereits der Vergleich der durchschnittlichen Finisherzeiten: Zwischen den Rennen in Barcelona und Wales liegen anderthalb Stunden, die man in Wales länger unterwegs ist, bezogen auf eine Gesamtzeit von 12 Stunden. Bei gleicher Streckenlänge. Jedoch muss eine schwere Strecke kein Nachteil sein. Wer sich als starker Radfahrer gegen die Konkurrenz behaupten will, wird von einer anspruchsvollen Radstrecke profitieren. Gute Läufer spielen ihre Stärken hingegen nach schnellen, flachen Radstrecken aus. Wer sich für Hawaii qualifizieren will, wird sich für die erforderlichen Quali-Zeiten interessieren. Dafür gibt es Websites, welche diese Zeiten für die meisten Rennen weltweit übersichtlich darstellen.  Direkt zum Film »

Zeitsparend trainieren, Teil 2: Trainingseinheiten

41 Minuten
04.10.2021, Film 1517
Eines vorweg: Es gibt keine magischen Trainingseinheiten, mit denen sich größere Trainingsumfänge voll kompensieren ließen. Gäbe es sie, würden alle Ausdauersportler genau so trainieren. Auch hochintensive Trainingseinheiten, kurz HIIT, sind kein Wundermittel, denn diese haben ihre Stärken vor allem bei kurzfristigem Trainingsaufbau. Besser ist es, mit bewährten Trainingsmethoden zu arbeiten, jedoch gezielt auf die gewünschten Trainingsziele zu achten. Das kann beispielsweise die Ausdauer, die Kraft oder die Schnelligkeit sein. In diesem Beitrag zeige ich diejenigen Trainingseinheiten, die sich in der Praxis über viele Jahre bewährt haben. Sie eignen sich insbesondere für einen längerfristigen Formaufbau, wie er bei Triathleten die Regel ist.  Direkt zum Film »

Kraultechnik: Luftblasen vermeiden beim Armzug

11 Minuten
01.10.2021, Film 1516
Siehst Du eine Menge Luftblasen an Deiner Hand und Deinem Arm, wenn Du kraulst? Das ist ein Hinweis darauf, dass Dein Armzug effektiver sein könnte. Denn schnell vorwärts kommst Du im Wasser nur dann, wenn Du pro Armzug viel Wasser nach hinten schiebst. Eine Menge Luftblasen rauben Deine Kraft und bringen wenig Vortrieb. Schwimmcoach Björn Hauptmannl zeigt die Blasenbildung durch eine Unterwasser-Videoaufnahme. Die Ursachen werden gezeigt: Sie liegen an der Art und Weise, wie der Arm und die Hand vor dem Schwimmer in das Wasser eintauchen. Anschließend wird erklärt, wie man den Arm korrekt führt, um eine übermäßige Blasenbildung zu vermeiden.  Direkt zum Film »

1507 weitere Filme im Archiv »

Prepaid Kleines Abo Super-Abo
25 Filme
pro Monat
50 Filme
pro Monat
Gültigkeit
3 Tage
Laufzeit
3 Monate
Laufzeit
12 Monate
Keine Kündigung nötig, endet automatisch Verlängert sich um 3 Monate, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich. Verlängert sich jährlich, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich.
2,99 €
einmalig
Prima zum
Reinschnuppern!
5,99 €
pro Monat

Vierteljährliche Abrechnung
4,99 €
pro Monat

Jährliche Abrechnung
 Buchen  Buchen  Buchen
Zahlungsweise: In Deutschland per Lastschrift.
Andere Länder per Überweisung.
Ausgewählt: Ticket
Preis: 2,99 Euro einmalig

Buchvorstellung: Erfolgreich auf der Langdistanz

29 Minuten
06.11.2021, Film 1527
"Erfolgreich auf der Langdistanz" ist das Triathlonbuch für Langstreckler von Mario Schmidt-Wendling. Es ist aus meiner Sicht ein gelungenes Buch. Es steht sportwissenschaftlich auf solidem Grund. Am stärksten finde ich jedoch die viele Erfahrung eines aktiven Triathloncoaches, der seit anderthalb Jahrzehnten täglich mit Athletinnen und Athleten arbeitet, welche an vielen Stellen in das Buch einfließt. Der Autor Mario Schmidt-Wendling hat eine klare Meinung dazu, worauf es im Training für die Langdistanz wirklich ankommt. Über weite Strecken teile ich diese Meinung und kann das Buch daher empfehlen. In dieser Sendung spreche ich mit dem Autor über seinen Schmöker.
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2021
2020
2018
2015
2014

Live-Sendung vom 18.11.2021

Live-Sendung vom 18.11.2021



»Ihr seit die Besten! Ohne Euch hätte ich nie in Frankfurt gefinisht!« — Robert Janus

»Habe schon viele Videocasts gesehen, aber dieser ist inhaltlich sehr gut. Danke! Tolle Arbeit!« — bob

»Wirklich toll die Filme.« — Agrymph


Zeitsparend trainieren, Teil 1: Grundlagen und Überblick

49 Minuten
24.09.2021, Film 1513
Wenn ein Coach viel von seinem superzeitsparendem Trainingskonzept redet, solltest Du schleunigst das Weite suchen. Denn in den meisten Fällen steckt wenig Sinnvolles dahinter. Wenn es wirklich derart zeitsparende Trainingseinheiten und Konzepte gäbe, wüssten wir alle davon und würden sie längst praktizieren. Also solltest Du Deine Erwartungen an ein zeitsparendes Training nicht zu hoch hängen. Auf ein paar Dinge kann man jedoch durchaus achten, wenn man seine knappe Trainingszeit möglichst effektiv nutzen möchte. Im ersten Teil dieser Mini-Serie geht es um die Grundlagen und einen Überblick über eine sinnvolle Trainingsstrategie. Er vermittelt das nötige Wissen, wie Du die für Dich individuell wirksamsten Trainingseinheiten herausfindest.

Live-Sendung fast jeden Freitag um 19 Uhr mit zahlreichen Themen, Live-Chat und Votings. Login ab 18:50 Uhr, Start um 19 Uhr. Wiederholung der Beiträge im Archiv.






Webdesign: Fa. Inratio